Deutsch

artLab: Kunst vermitteln – Wissen teilen

Interaktives Ausstellungsprogramm
mit Werkstationen und inklusiven Angeboten

16. Juni – 11. August 2024

Vernissage: Sonntag, 16. Juni 2024, 15 Uhr
im Schauraum am Laboratorium

In mehr als 30 Jahren intensiver Forschungstätigkeit ist am Laboratorium – Institut für aktuelle Kunst im Saarland ein umfangreicher Wissensspeicher zu Künstler*innen der Region, zur Kunst im öffentlichen Raum und zu künstlerischen Projekten im Saarland und der Großregion entstanden.

Die Archivdaten werden wissenschaftlich aufbereitet und erscheinen in Printpublikationen als Werkverzeichnisse, Künstler*innenmonografien und Übersichtsdarstellungen zur Kunst im öffentlichen Raum. Erweitert werden die Print-Formate durch die verschiedenen, über die Homepage des Instituts erreichbaren Online-Lexika.

Bis zum Leitungswechsel im Jahr 2021 bestand das institutionelle Vermittlungsverständnis im Wesentlichen in der Publikation der Forschungsergebnisse, weniger in der Entwicklung spezifischer Kunstvermittlungsformate. Dieser Aspekt ist in den vergangenen drei Jahren verstärkt in das Handlungsspektrum des Instituts getreten.

Im artLab, das von 16. Juni bis 11. August im Schauraum am Laboratorium eingerichtet ist, wird der Wissensspeicher im Rahmen eines besonderen Kunstvermittlungsprogramms aktiviert. Dabei werden die digitalen Vermittlungsprojekte, die in den vergangenen Jahren entstanden sind, vorgestellt und anhand interaktiver Werkstation erlebbar sein.

Dazu zählt die Kunstvermittlungs-App how to: Spiele zur Kunst, die mittlerweile in drei Ausgaben zu den Künstler*innen Jo Enzweiler, Monika von Boch und Vera Molnar vorliegt und deren Produktion hochrangig durch die Kulturstiftung der Länder, die Kulturstiftung des Bundes und die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien gefördert wurde. Die App ermöglicht einen spielerischen Zugang zu künstlerischen Positionen und deren Werkpraxis auf der Basis von Arbeiten, die sich im Bestand der Sammlung des am Institut angegliederten Forschungszentrums für Künstlernachlässe befinden.

Aus dem hochrangigen Werkbestand der Artothek Saar, die rund 1.000 Objekten aus den Gattungen Malerei, Druckgrafik, Zeichnung, Skulptur und Plastik sowie Fotografie, sowohl aus dem regionalen Kontext des Kunstschaffens als auch der internationalen Kunstszene, umfasst, wurden thematische Alben entwickelt. Das mit dem Start des artLab digital über die Homepage des Instituts erreichbare Angebot bietet Hintergrundinformationen zu künstlerischen Themen wie Landschaft, Natur, Akt oder Ausdruck, die anhand ausgewählter Arbeiten aus der Artothek vorgestellt werden.

Der Aspekt der Kunstvermittlung findet sich auch in einer Erweiterung der auf dem Online-Lexikon zur Kunst im öffentlichen Raum basierenden Kunstführer-App. Hier wurden Kunsttouren durch den Landkreis Saarlouis entwickelt, die kunst- und architekturhistorische Objekte mit Tipps für Ausflüge und Hinweise zu kulinarischen Angeboten verbinden.

Im artLab wird eine Konstellation von analoger und digitaler Vermittlungsebene realisiert. Die künstlerischen Arbeiten von Monika von Boch und Vera Molnar werden in der Ausstellungssituation gezeigt. Zugleich können an unterschiedlichen Werkstationen im Schauraum die Werkprozesse der Künstlerinnen mittels der App how to: Spiele zur Kunst spielerisch nachvollzogen werden. Auch einige Alben aus der Artothek werden vorgestellt und erläutert, können aber auch unabhängig vom artLab als digitales Vermittlungsangebot genutzt werden.

Das artLab versteht sich weniger als Ausstellung im klassischen Sinne, sondern eher als interaktives Vermittlungsprogramm. Zu bestimmten Terminen werden Führungen auch in Gebärdensprache angeboten, Publikumstage stellen ein offenes Angebot für Interessierte mit Führungen durch das artLab bereit, ebenso Lange Abende mit Öffnungszeiten bis 20 Uhr.

Um das Vermittlungsangebot am Laboratorium – Institut für aktuelle Kunst vorzustellen, findet ein educationLab für Kunsterzieher*innen und Kunstvermittler*innen statt, Workshops richten sich an Klassen unterschiedlicher Schulformen. Im Rahmen des Saarlouiser Ferientreffs werden Kinder- und Familienführungen angeboten, die auch die Kunst im öffentlichen Raum thematisieren.

Studierende des Masterstudiengangs Kulturmanagement an der HTW Saar, betreut von Prof.in Nicole Schwarz, erarbeiten in mehreren Teams Beiträge zum Vermittlungsprogramm für unterschiedliche Zielgruppen und beteiligen sich an der Realisierung des Projekts.


artLab
Kunst vermitteln – Wissen teilen

Interaktives Ausstellungsprogramm
mit Werkstationen und inklusiven Angeboten

Dauer: 16. Juni bis 11. August 2024
Öffnungszeiten: Di–Fr, 10–17 Uhr, So 14–18 Uhr

Vernissage
Sonntag, 16. Juni, 15 Uhr


Programm

educationLab für Kunsterzieher*innen und Kunstvermittler*innen
Dienstag, 18. Juni, 16–18 Uhr

Im Rahmen des artLab findet ein Informationsnachmittag statt, der sich gezielt an Kunsterzieher*innen und Kunstvermittler*innen richtet. Im educationLab werden die Aufgaben und Angebote des Instituts für aktuelle Kunst und des Forschungszentrums für Künstlernachlässe mit der angegliederten Artothek vorgestellt. Zudem informieren das Team des Instituts und Kulturmanagement-Studierende über Kunstvermittlungsprojekte im artLab. In lockerer Atmosphäre besteht die Möglichkeit zum Austausch über Möglichkeiten der Zusammenarbeit mit Schulen unterschiedlicher Schulformen und anderen Institutionen.

Publikumstage
Sonntag, 23. Juni, 14–18 Uhr
Sonntag, 14. Juli, 14–18 Uhr
Offenes Angebot für Interessierte mit Führungen durch das artLab

Führungen
Führungen in Gebärdensprache
Dienstag, 25. Juni, 15 Uhr
Sonntag, 4. August, 15 Uhr

Kinderführung für kleine Leute ab 6 Jahren
Mittwoch, 17. Juli, 15 Uhr
Sonntag, 21. Juli, 16 Uhr

Familienführungen
Mittwoch, 24. Juli, 15 Uhr
Sonntag, 28. Juli, 16 Uhr
Sonntag, 11. August, 16 Uhr

Workshops für Schulklassen
Montag, 8. Juli, 9–15 Uhr
Donnerstag, 11. Juli, 9–15 Uhr
Anmeldung unter info@institut-aktuelle-kunst.de

Lange Abende mit Vermittlungsprogramm
Freitag, 28. Juni, 17–20 Uhr
Freitag, 19. Juli, 17–20 Uhr
Offenes Angebot für Interessierte mit Führungen durch das artLab

Specials
Stefan Zintel: Sounding Vera Molnar
Elektroakustische Soundperformance zu Arbeiten von Vera Molnar
Donnerstag, 8. August, 19 Uhr

Über zusätzliche Termine für Führungen, Workshops und weitere Vermittlungsangebote informieren wir in Kürze.


In Zusammenarbeit mit der Kinderbeauftragten der Kreisstadt Saarlouis, Corinna Bast
und dem Masterstudiengang Kulturmanagement an der HTW Saar

Das artLab findet statt mit besonderer Förderung durch den Landkreis Saarlouis.

Schirmherrin: Christine Streichert-Clivot, Ministerin für Bildung und Kultur des Saarlandes

Der Eintritt ist frei.

Leihgebühren pro Halbjahr

Privatpersonen Schüler*innen, Studierende Praxen, Kanzleien, gewerbliche Einrichtungen und Firmen
je Kunstwerk 50 € 30 € 80 €

Für alle Entleiher gilt:

Bleiben Sie auf dem Laufenden