Einfache Sprache

artLab: Kunst vermitteln – Wissen teilen (Einfache Sprache)

Interaktives Ausstellungsprogramm

mit Werkstationen und inklusiven Angeboten

Vom 16. Juni bis zum 11. August 2024 bietet das Institut für aktuelle Kunst ein besonderes Programm an. Es heißt "artLab: Kunst vermitteln – Wissen teilen".

Zu dem Programm gehört eine Ausstellung. Sie kann man besuchen. Weil das Programm interaktiv ist, kann man nicht nur schauen, sondern auch mitmachen. Es gibt Angebote für alle.

Vernissage
Die Ausstellungs-Eröffnung ist am Sonntag, den 16. Juni 2024. Sie beginnt um 15 Uhr nachmittags. Der Ort ist der Schau-Raum am Laboratorium.
Die Eröffnung heißt auch: Vernissage.

Das Laboratorium - Institut für aktuelle Kunst im Saarland forscht seit über 30 Jahren. Es hat in dieser langen Zeit viele Informationen gesammelt

  • über Künstler aus der Region
  • über Kunst im öffentlichen Raum.
  • über Projekte im Saarland und der Groß-Region.
    Das sind Regionen, die an das Saarland grenzen.

Das Institut für aktuelle Kunst bereitet die Informationen für die Wissenschaft auf und veröffentlicht sie in Büchern.
Es gibt Bücher mit Listen von Werken, Bücher über einzelne Künstler und Bücher über Kunst im öffentlichen Raum.
Es gibt auch Online-Lexika auf der Internet-Seite des Instituts für aktuelle Kunst.
Ein Online-Lexikon ist ein Ort, an dem sehr viele Infos digital gesammelt sind.

Bis 2021 hat das Institut vor allem Forschungs-Ergebnisse veröffentlicht.
Jetzt arbeitet das Institut an etwas Neuem. Es entwickelt Wege, Kunst zu erklären.

Vom 16. Juni bis 11. August gibt es das artLab.
Das ist im Schau-Raum am Laboratorium.
Das Institut zeigt den Besuchern dort das viele Wissen, das es seit 30 Jahren gesammelt hat.
Hierfür nutzt das Institut ein sogenanntes Kunst-Vermittlungs-Programm.
Es werden digitale Projekte gezeigt, die in den letzten Jahren gemacht wurden.
Man kann die Projekte an interaktiven Stationen erleben.

Es gibt eine App, die "how to: Spiele zur Kunst" heißt.
Die App hilft, Kunst besser zu verstehen.
Es gibt im Moment 3 App-Ausgaben. Eine Ausgabe beschäftigt sich mit dem Künstler Jo Enzweiler. Eine andere beschäftigt sich mit der Künstlerin Monika von Boch und die dritte Ausgabe mit der Künstlerin Vera Molnar. Wenn man die App benutzt, kann man sich den künstlerischen Arbeiten fast wie ein einem Spiel nähern.

Die Artothek Saar hat viele Kunst-Werke. Es gibt dort etwa 1.000 Objekte aus verschiedenen Bereichen der Kunst. Alle Kunst-Werke zusammen nennt man: Werk-Bestand.
Aus diesem Werk-Bestand hat das Institut für aktuelle Kunst sogenannte Alben zusammengestellt. Die Alben tragen Namen, die zu ihrem Thema passen. Zum Beispiel: „In Bewegung“.

Das digitale Programm von artLab findet man auf der Homepage des Instituts für aktuelle Kunst. Es heißt: „artLab digital“. Dort werden verschiedene Kunst-Themen vorgestellt und mit Hintergrund-Informationen ergänzt. Zum Beispiel Themen wie Landschaft oder Natur. Zusätzlich werden die Themen mit Kunst-Werken aus der Artothek erklärt.

Es gibt eine App für Kunst im öffentlichen Raum. Diese App wurde erweitert.
Jetzt gibt es Kunst-Wanderungen durch den Land-Kreis Saarlouis. Gezeigt werden Kunst und Architektur. Die App gibt auch Tipps für Ausflüge und Orte, wo man etwas essen kann.

Im „artLab“ werden Informationen analog und digital vermittelt.

Die Kunst-Werke von Monika von Boch und Vera Molnar werden ausgestellt. Das passiert analog. Zur gleichen Zeit gibt es Werk-Stationen im Schau-Raum.
Dort kann der Besucher mit der App "how to: Spiele zur Kunst" der Entwicklung eines Kunst-Werks spielerisch folgen. Das passiert digital.
Es werden auch Alben aus der Artothek im „artLab“ zu sehen sein. Oder man schaut die Alben einfach digital an.

Das „artLab“ ist kein Museum. Im Museum schaut man die Dinge an und darf nichts anfassen. Das „artLab“ ist etwas Besonderes: Hier darf jeder mitmachen.

Es werden Führungen in Gebärden-Sprache angeboten. Dann gibt es sogenannte Publikums-Tage. Da können alle Menschen ins Institut kommen, die dazu Lust haben. Sie werden dann durch das „artLab“ geführt.
Manchmal ist das „artLab“ bis 20 Uhr abends offen. Das nennt man "Lange Abende".

Es gibt ein „educationLab“ am Laboratorium - Institut für aktuelle Kunst.
Das ist für Leute gedacht, die Kunst lehren oder vermitteln. Zum Beispiel Kunst-Erzieher oder Kunst-Vermittler.
Das Institut bietet auch Work-Shops für Schul-Klassen an.
Während des Saarlouiser Ferientreffs gibt es Führungen für Kinder und Familien.
Das „educationLab“ beschäftigt sich auch mit Kunst im öffentlichen Raum.

Studenten der htw saar helfen bei dem Projekt „artLab“. Sie studieren Kultur-Management und werden von Nicole Schwarz unterstützt. Sie ist Professorin an der htw saar.
Die Studenten arbeiten in Teams und machen Beiträge für das bunte Programm vom „artLab“. Sie helfen auch bei der Umsetzung des Projekts.

"htw saar" ist eine Abkürzung und bedeutet: "Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes".



artLab
Kunst vermitteln – Wissen teilen

Interaktives Ausstellungsprogramm
mit Werkstationen und inklusiven Angeboten

Dauer: Vom 16. Juni bis 11. August 2024
Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag, 10 bis17 Uhr, So 14 bis18 Uhr

Vernissage
Sonntag, 16. Juni, 15 Uhr


Programm

educationLab für Kunsterzieher*innen und Kunstvermittler*innen
Dienstag, 18. Juni, 16 bis 18 Uhr

Im Rahmen des artLab findet ein Informations-Nachmittag für Kunsterzieher und Kunstvermittler statt. Im educationLab werden die Aufgaben und Angebote des Instituts für aktuelle Kunst und des Forschungs-Zentrums für Künstler-Nachlässe und der Artothek vorgestellt. Außerdem gibt es Informationen über Angebote der Kunst-Vermittlung im artLab. In lockerer Atmosphäre kann man sich über Möglichkeiten der Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Schulen und anderen Einrichtungen austauschen.

Publikumstage
Sonntag, 23. Juni, 14 bis18 Uhr
Sonntag, 14. Juli, 14 bis 18 Uhr
Offenes Angebot für Interessierte mit Führungen durch das artLab

Führungen
Führungen in Gebärdensprache
Dienstag, 25. Juni, 15 Uhr
Sonntag, 4. August, 15 Uhr

Kinderführung für kleine Leute ab 6 Jahren
Mittwoch, 17. Juli, 15 Uhr
Sonntag, 21. Juli, 16 Uhr

Familienführungen
Mittwoch, 24. Juli, 15 Uhr
Sonntag, 28. Juli, 16 Uhr
Sonntag, 11. August, 16 Uhr

Workshops für Schulklassen
Montag, 8. Juli, 9.30 bis 15.20 Uhr
Donnerstag, 11. Juli, 9.30 bis 15.20 Uhr
Anmeldung unter info@institut-aktuelle-kunst.de

Lange Abende mit Vermittlungsprogramm
Freitag, 28. Juni, 17 bis 20 Uhr
Freitag, 19. Juli, 17 bis 20 Uhr
Offenes Angebot für Interessierte mit Führungen durch das artLab

Specials
Stefan Zintel: Sounding Vera Molnar
Elektroakustische Soundperformance zu Arbeiten von Vera Molnar
Donnerstag, 8. August, 19 Uhr

Über zusätzliche Termine für Führungen, Workshops und weitere Vermittlungsangebote gibt es bald neue Informationen.


In Zusammenarbeit mit der Kinderbeauftragten der Kreisstadt Saarlouis, Corinna Bast
und dem Masterstudiengang Kulturmanagement an der htw saar

Das artLab findet statt mit besonderer Förderung durch den Landkreis Saarlouis.

Schirmfrau: Christine Streichert-Clivot, Ministerin für Bildung und Kultur des Saarlandes
Eine Schirmfau unterstützt und schützt eine Veranstaltung.

Der Eintritt ist frei.

[Zum Original-Text]

Leihgebühren pro Halbjahr

Privatpersonen Schüler*innen, Studierende Praxen, Kanzleien, gewerbliche Einrichtungen und Firmen
je Kunstwerk 50 € 30 € 80 €

Für alle Entleiher gilt:

Bleiben Sie auf dem Laufenden