Institut für aktuelle Kunst

(un)friendly robots

robodada_screencast.gif

Wie entwickelt sich das Verhältnis von Mensch und Maschine im 21. Jahrhundert? Ist der Mensch noch derjenige, der die Apparate steuert oder funktionieren Mensch und Maschine in gemeinsamen Abhängigkeitsstrukturen wechselseitiger Interaktionen? Inwieweit kann sich eine KI-basierte Technologie genuin menschlichen Eigenschaften und Fähigkeiten annähern oder diese sogar ersetzen?

Mit diesen Fragestellungen befasst sich ein Workshop für Studierende der HBKsaar unter der Leitung von Prof. Andreas Muxel, der an der Hochschule Augsburg das Lehrgebiet Physical Human-Machine Interfaces vertritt.

Mit einfachen Materialien und Werkzeugen – Karton, Stoff, Büroklammern, Gummis, Cutter, Tacker, Klebeband – werden robotische Wesen konstruiert und an eine digitale Kameratechnik angeschlossen, die die menschliche Mimik interpretieren und auf diese reagieren soll. High-Tech trifft auf Low-Tech, denkfähiger Organismus trifft auf programmierte Apparatur. Im Workshop entstehen hybride Prototypen zwischen analog und digital, deren Funktionsfähigkeit rasch überprüft und mit einfachen Eingriffen verändert werden kann. Dabei wird das Rollenverhältnis zwischen Mensch und stetig autonomer werdender Technologie hinsichtlich möglicher Interaktionsformen befragt.

Der Workshop findet im Rahmen der von Prof. Dr. Christian Bauer initiierten interdisziplinären HBKsaar-Tagung „Die Welt der Gestaltung als Wille und Vorstellung“ statt.

Die Veranstaltung richtet sich ausschließlich an Studierende der HBKsaar.

Workshopleitung
Prof. Andreas Muxel, Physical Human-Machine Interfaces
Hochschule Augsburg, Fakultät für Gestaltung

ROBODADA Toolkit

Die Welt der Gestaltung als Wille und Vorstellung
Interdisziplinäre Tagung zu Fragen der Ästhetik, Nachhaltigkeit und Inklusion
28. und 29. Oktober 2021, Pingusson-Bau, Saarbrücken
weitere Infos >>>

Leihgebühren pro Halbjahr

Privatpersonen Schüler und Studenten Praxen, Kanzleien, gewerbliche Einrichtungen und Firmen
je Kunstwerk 30 € 15 € 50 €
Künstlerplakate und Werke mit max. 40 cm Breite (ausgenommen Skulpturen) 15 € 10 € 25 €

Für alle Entleiher gilt: