Institut für aktuelle Kunst

Wolfgang Nestler - Kraft, die niemand fürchtet. Tätige Form. Plastiken 1967-2017

„Wolfgang Nestlers bildhauerische Arbeiten charakterisiert eine besondere Ökonomie der Mittel. Mit minimalem Aufwand und ohne sich in den Vordergrund zu drängen, erzielen sie eine erstaunliche Wirkung – und hinterlassen auch nach der Wahrnehmung ein Echo, eine räumliche Erinnerung. Stets geht von den reduzierten Formfindungen ein spielerisches, transformatives Moment aus. In mehrfachem Sinn stehen sie dabei auf der Kippe, eignet ihnen eine prekäre, oftmals berührende Balance. Das hervorragende Werkverzeichnis,  das nun eine umfangreiche Dokumentation von Nestlers fünfzigjähriger Arbeit liefert, zeichnen ähnliche Qualitäten wie sein Werk aus – eine klare Struktur und handwerkliche Präzision, auch in Layout und Materialwahl. Die Dreidimensionalität der Arbeiten, die häufig wie Zeichnungen im Raum wirken, kommt in den zahlreichen Aufnahmen perfekt zur Geltung. Es ist erstaunlich selten, dass eine 550-seitige Publikation an keinem Punkt redundant wirkt, sondern durchweg überrascht – das ist hier der Fall!“ — Kasper König

“Wolfgang Nestler‘s sculptu­ral works are characterized by a remarkable economy of means. Almost effortlessly and without pressing them­selves into the foreground, they generate a powerful effect – and even after having been perceived they leave an echo, a spatial memory. A playful, transformative moment always emanates from their clean, essential conception of forms. In various ways they are teetering, indeed endangered, incorporating a precarious, often touching balance. The excellent catalogue raisonné that now provides an extensive documentation of Nestler‘s fifty years of creation is characterized by qualities similar to those of his works – a clear structure and the precision of workmanship that also pertain to both layout and choice of material. The three-dimensionality of his works – frequently perceivable as drawings in space – is perfectly reflected in the numerous photographs. It is strikingly rare that a 550-page publication is not redundant at any point but rather thoroughly surprising – here it is the case!” — Kasper König


Wolfgang Nestler

Kraft, die niemand fürchtet.
Tätige Form.
Plastiken
Werkverzeichnis
1967-2017

The Power No One Fears
Form at Work 
Sculptures
Catalogue Raisonné
1967-2017

Herausgeber  
Jo Enzweiler

Projektkoordination
Petra Wilhelmy

Chronologisches Verzeichnis
bearbeitet von Jutta Nestler

Vektorgrafiken 
Lutz Hartmann

QR-Codes
Martin R. Becker

Übersetzung
Brigitte Pichon Kalau vom Hofe und Dorian Rudnytsky

Redaktion
Institut für aktuelle Kunst

Bildbearbeitung
bildarbeit Henning Krause

Scans
Christoph Bünten, Volker Döhne, Lutz Hartmann, Susanne Kocks

Gestaltung  
Nina Jäger

Inhalt
Deutsch/Englisch
– Johannes Kühn: Freundschaft mit Wolfgang Nestler / 
   Friendship with Wolfgang Nestler
– Jo Enzweiler: Vorwort / Editorial

Plastiken 1967-2017 / Sculptures 1967-2017
– Petra Wilhelmy: Wolfgang Nestler – Das plastische Werk 1967 bis 2017 /
   Wolfgang Nestler – Sculptural Works from 1967 to 2017
– Chronologisches Verzeichnis der Plastiken bearbeitet von Jutta Nestler und Lutz Hartmann /
   Catalogue Raisonné 1967-2017

Beiträge zum Werk 1978-2016 / Texts 1978-2016:
– Gisela Fiedler-Bender: Spröde Materie, verlebendigt: Unendliche Horizonte / 
   Bringing Life to Rigid Matter: Limitless Horizons
– Paul Wember: Wolfgang der Schmied / Wolfgang the Smith
– Christoph Brockhaus: Temporäre Skulptur / Temporary Sculpture
– Joachim Heusinger von ­Waldegg: „Der bildhafte Raum“ –  Otto ­Freundlich und Wolfgang Nestler / 
   Pictoral Spaces – Otto ­Freundlich and ­Wolfgang Nestler
– Benno Rech: Der Dichter muss sein Handwerk können wie ein Schmied.
   Wolfgang Nestlers Affinität zu Dichtern / The Poet Has To Know His Craft Like A Smith. ­
   Wolfgang ­Nestler´s ­Affinity to Poets
– Tilman Osterwold: Wolfgang Nestler – ­Handlungsräume / Scopes of Action
– Britta Schmitz: Werdeform – Plastik als Prozess / Becoming Form
– Roland Scotti: Wolfgang Nestler – Wesen und Tun / Being and Doing
– Georg Bussmann: Das Türmchen oder Kunst im Selbstversuch / 
   The Turret, or Art as Self-Experiment
– Manfred Schneckenburger: ­Styropor und Eisen: Ein passives Material wird aktiviert / 
   Styrofoam and Iron: Activating a Passive Material
– Bernd Schulz: Wolfgang ­Nestler. Holzplastiken / Wood Sculptures
– Maïté Vissault: En-Vol / Airborne
– Joachim Peter Kastner: Wolfgang Nestler in der ­Skulpturen-Sammlung Viersen /
   Wolfgang Nestler ­Collection of Sculptures Viersen
– Hans M. Schmidt: Eine Installation aus dem Jahr 1989. Wolfgang Nestler im
   Verkehrsministerium Bonn / An Installation from 1989. Wolfgang Nestler at
   the Department of Transportation in Bonn
– Cornelia Wieg: Drachen / The Dragon Kite
– Katja Blomberg: Installation von Wolfgang Nestler im Haus am Hof in Aachen, 1998 /
   Installation in the “Haus am Hof”, Aachen, 1998
– Katja Blomberg: Kreuz für die ­Bugenhagenkirche, Hannover /
   Cross for the Church at Bugenhagen, Hannover
– Peter Ondraczek: ­Wolfgang Nestler als künstlerischer Lehrer /
   Wolfgang Nestler as Art Teacher
– Biografie, Ausstellungen, Bibliografie / Curriculum vitae, Exhibitions, Bibliography

Ort und Jahr  
Saarlouis 2017

Verlag
St. Johann, Saarlouis

Druck
Krüger Druck+Verlag GmbH & Co. KG, Dillingen und Merzig

Seitenzahl, Abbildungszahl 
548 Seiten, 739 S/W- und Farb-Abbildungen

Format, Verarbeitung 
24,5 x 28,0 cm, gebunden

ISBN 978-3-9817447-5-0

Preis €  55,-

Die Publikation wurde ermöglicht durch die Förderung der Union Stiftung Saarbrücken
und weitere private Förderer