Institut für aktuelle Kunst

Ausstellung Wolfgang Klauke
Ausstellung Wolfgang Klauke

Ausstellung 6: Wolfgang Klauke

Wolfgang Klauke zeigt im Laboratorium eine siebenteilige Fotoarbeit
Monitorsequenz, 100 x 200 cm, kaschiert und eine neunteilige Fotoarbeit Monitorsequenz, 60, 5 x 50,5 cm

Wolfgang Klauke wurde 1948 in Sulzbach / Saarland geboren. Seit 1971 beschäftigt er sich mit den verschiedenen Formen zeitgenössischer künstlerischer Photographie. Im Mittelpunkt seiner Arbeit steht immer wieder die Auseinandersetzung mit der Natur. Dabei bewegt er sich zwischen Natur als Mythos, als Erlebnisraum, als Erfahrung von Schönheit sowie der durch menschliche Eingriffe gestalteten Natur. Wolfgang Klauke bevorzugt die Coloration seiner schwarz-weiß Arbeiten. Er benutzt diese Technik gezielt, um Details, Flächen und manchmal Zweitrangiges besonders hervorzuheben. In seinen neueren Arbeiten überschreitet er die Grenzen der Photographie. Die Hinwendung zur Malerei ist sein Versuch, die radikale Konfrontation von Natur und Farben künstlerisch neu zu interpretieren. In dieser Entwicklung verschmelzen visuelle Collagen und Texte zu einer sehr persönlichen Philosophie.