Institut für aktuelle Kunst

Gunter Demnig, Stolperstein für Maria Magdalena Schnubel, 2010. Foto: Studio Photo-Phant, Siersburg, 2010
Maria Magdalena Schnubel. Foto: Archiv Krisam, Arbeitsgruppe Stolpersteine Rehlingen-Siersburg

Rehlingen-Siersburg, Demnig, Stolperstein, Schnubel, Maria Magdalena

Epoche: 21. Jahrhundert
Gattungen: Kunst im öffentlichen Raum
Werke: Denkmäler/Gedenkstätten, Stolpersteine

Gunter Demnig
1 Stolperstein
Beton, Messing, per Hand eingeschlagene Inschrift, 96 x 96 x 100 mm
Siersburg, Niedstraße 74

  • Stolperstein für Maria Magdalena Schnubel
    Initiative: Arbeitsgruppe Stolpersteine Rehlingen-Siersburg. Sprecher: Hanno Krisam und Martin Silvanus
    Verlegedatum: 9. März 2010   
    Text der Inschrift:
    "Hier wohnte / Maria Magdalena / Schnubel / Jg. 1896 / Eingewiesen 1939 / 'Heilanstalt' / Bad Salzungen / Ermordet 30.9.1939"

Biografie: 
Als am 1. September 1939 die "Rote Zone" evakuiert wurde, musste auch Maria Magdalena Schnubel, geboren am 6. Juli 1896, ihren Heimatort Siersburg verlassen. Wie viele andere Saarländer kam sie nach Thüringen. Da sie an einer psychischen Krankheit litt, wurde sie dort in die Heil- und Pflegeanstalt Bad Salzungen eingewiesen. Am 30. September 1939 wurde Maria Magdalena Schnubel in Bad Salzungen im Rahmen der "Aktion T4", der systematischen Ermordung von Psychiatrie-Patienten und Menschen mit Behinderung durch SS-Ärzte, ermordet.  

Bibliografie und Quellen

  • Informationen der Arbeitsgruppe Stolpersteine Rehlingen-Siersburg
  • Internetseite der Lothar-Kahn-Schule und des Aktionsbündnisses für Toleranz und Menschlichkeit Rehlingen-Siersburg: www.stolpersteine-rehlingen-siersburg.de
  • Institut für aktuelle Kunst im Saarland, Objekt Nr. 4411

Redaktion: Oranna Dimmig

Leihgebühren

Privatpersonen Schüler und Studenten Praxen, Kanzleien, gewerbliche Einrichtungen und Firmen
je Kunstwerk 30 € 15 € 50 €
Künstlerplakate und Werke mit max. 40 cm Breite (ausgenommen Skulpturen) 15 € 10 € 25 €

Für alle Entleiher gilt: