Institut für aktuelle Kunst

Die katholische Pfarrkirche St. Andreas in Homburg-Erbach, Foto: commons, wikimedia.org, atreyu
Blick ins Innere der katholischen Pfarrkirche St. Andreas in Homburg-Erbach, Foto: commons, wikimedia.org, atreyu
Blick ins Innere der katholischen Pfarrkirche St. Andreas in Homburg-Erbach, Foto: commons, wikimedia.org, atreyu

Homburg-Erbach, Pfarrkirche St. Andreas

Epoche: 20. Jahrhundert
Gattungen: Kunst im sakralen Raum, Architektur, Sakralbau, katholische Kirche
Werke: Altar, Fenster, Fußböden/Decken, Prinzipalien (Altar, Ambo, Kanzel, Taufstein, Beichtstuhl), Skulptur/Plastik

1902-06 Neubau

Architekt: Wilhelm Schulte sen. (Neustadt/Pfalz)
1930 Erweiterung (Anbau einer 2. Sakristei)
1938 Umbau (Pfarrheim im Kirchturm)
1973 Umbau/Restaurierung
1993 Restaurierung (Turmdach)
2003-09 Restaurierung (u. a. Korrektur von Konstruktionsfehlern von 1906)
Architekten: Klaus Daub und Andreas Michaeli, Planungsbüro Andreas Michaeli (St. Ingbert-Rohrbach)
2009 Restaurierung der ursprünglichen Bemalung von 1906
Künstler: Glashütte Voege und Kribitsch (Mannheim), Fenster, Motive aus dem Alten und Neuen Testament
Kunstanstalt Mayer (München), Hochaltar und Seitenaltäre
Literatur-Auswahl: Bernhard H. Bonkhoff: Die Kirchen im Saar-Pfalz-Kreis. Saarbrücken 1987
Quelle: Institut für aktuelle Kunst im Saarland, Archiv, Bestand Homburg, St. Andreas (Dossier K 553)