Institut für aktuelle Kunst

Laboratoriumsgespräch mit Norbert Schindler und Sîmone Litschka

Laboratoriumsgespräch 8

Das Laboratoriumsgespräch mit Norbert Schindler und Sîmone Litschka fand am 22. Oktober 2000 im Institut für aktuelle Kunst, Saarlouis statt.

"Die Motivation für die Klangkörper ging von meiner Faszination aus, welche ein unter Spannung befindliches Material, wie z.B. Sperrholz mit einer Saite bespannt, auf mich ausübte.

Den ersten Klangkörper betitelte ich demnach mit "Einsaiter". Ein Hohlkörper bespannt mit einer Stahlsaite.

Dennoch sollte eine Synthesis bestehen bleiben, zwischen der herkömmlichen Betrachtung der Objekte und eben den auditiven Aspekte! Freilich befinden sich Welten zwischen dem musikalischen Problem und visuellen Ansprüchen. Dieses gilt es zu lösen…

Im Grunde stehe auch ich zwischen diesen Welten; und hier liegt meine Arbeit: die Spannung der Materie in Gestalt zu wandeln.

Der Begriff "Einsaiter" ist zur Skulptur geworden."

Norbert Schindler