Institut für aktuelle Kunst

Ausstellungsansicht. Foto: Nina Jäger

Harald Boockmann – ­Fotografie

Harald Boockmann (1932-1967), Schüler von Otto Steinert, des Begründers der fotografischen Richtung der „Subjektiven Fotografie“, hat in einem kurzen, aber sehr intensiven Zeitraum die Kunstszene im Saarland mitbestimmt. Ein besonderes Merkmal der Fotografen, die im Rahmen der Vorstellungen der „Subjektiven Fotografie“ gearbeitet haben, ist der ausgesprochen künstlerische Ansatz in der Vorgehensweise. Die wissenschaftlichen Grundlagen hierzu hat Professor J. A. Schmoll gen. Eisenwerth in seiner exemplarischen Forschungsarbeit zur Fotografie und Kunst gelegt. Die Arbeit von Harald Boockmann war eng verknüpft mit der „neuen gruppe saar“, einer Künstlervereinigung, die seinerzeit durch ihren avantgardistischen Ansatz insbesondere die Fotografie als künstlerisches Medium betont hat. Dies ist historisch in besonderer Weise dokumentiert durch das 1979 entstandene Mappenwerk „neue gruppe saar Künstler fotografieren – Hommage à Harald Boockmann“, die in dieser Ausstellung zusätzlich präsentiert wird. Das Gesamtwerk von Harald Boockmann hat europaweit öffentliche Anerkennung gefunden. Zuletzt wurden alle verbliebenen Arbeiten von einer Privatsammlung erworben, die auch als Schenkung Teil einer größeren öffentlichen Sammlung ist. Durch eine gro.zügige private Schenkung verfügt das Nachlasszentrum über eine große Anzahl von repräsentativen fotografischen Arbeiten von Harald Boockmann. Die Ausstellung erinnert einerseits an das Lebenswerk Boockmanns, andererseits zeigt sie, dass die experimentelle avantgardistische Fotografie für das Saarland große Bedeutung erlangt hat.

Die Ausstellung ist Teil des Festivals „Pictures of Pop – Fotografie in der Popkultur“

Harald Boockmann >>>
Ausstellungsführer >>>

Leihgebühren pro Halbjahr

Privatpersonen Schüler und Studenten Praxen, Kanzleien, gewerbliche Einrichtungen und Firmen
je Kunstwerk 30 € 15 € 50 €
Künstlerplakate und Werke mit max. 40 cm Breite (ausgenommen Skulpturen) 15 € 10 € 25 €

Für alle Entleiher gilt: