Institut für aktuelle Kunst

Wallerfangen, Zapp, Wandgestaltung

Epoche: 20. Jahrhundert
Gattungen: Kunst im öffentlichen Raum
Werke: Mosaik

Albert Johannes Zapp
"Heiliger Nikolaus", vor 1963
Wandmosaik, farbige Keramik, Blattgold, 2,45 x 1,35 m
Wallerfangen, St. Nikolaus Hospital Wallerfangen, ­Fachklinik für Geriatrie, Foyer, Erdgeschoss, ­Hospitalstraße

Im Foyer des St. Nikolaus Hospitals wird der Besucher von einem Wandmosaik mit der Figur des Namensgebers begrüßt. Der Heilige ist als Bischof mit Mitra und Stab dargestellt; über der Albe trägt er einen blauen Mantel. Neben ihm steht ein Bottich, in dem drei Knaben hocken. Der Legende nach hat Nikolaus drei Jünglinge zum Leben erweckt, die von einem bösen Wirt zerstückelt worden waren. Der Reiz des Mosaiks liegt zum einen in der Form der verwendeten Steine - es sind vorwiegend schmale Rechtecke, Riemchen - und zum anderen in der auf Beige-, Blau- und Rottöne reduzierten Farbpalette. Blattgold-Steine in Mitra und Stab sowie in Bordüre und Schließe des Mantels beleben die zurückhaltende Farbigkeit. "IM JAHRE 1883 STIFTETE ADOLPHE VON GALHAU / DIESES HAUS IM ANDENKEN AN SEINE MUTTER / SOPHIE VILLEROY UND DEREN VATER NICOLAS" lautet die Inschrift rechts neben dem Wandbild. Das Wandmosaik geht auf einen Entwurf des 1963 verstorbenen Bildhauers Albert Johannes Zapp zurück.

Bibliografie

  • Jo Enzweiler (Hg.): Kunst im öffentlichen Raum, Saarland. Band 3, Landkreis Saarlouis nach 1945. Aufsätze und Bestandsaufnahme. Saarbrücken 2009

Oranna Dimmig