Institut für aktuelle Kunst

Die Pfarrkirche Herz Jesu in Nunkirchen, Foto: commons, wikimedia.org, atreyu
Weitere Ansicht der Kirche, Foto: commons, wikimedia.org, atreyu
Blick ins Innere der Kirche, Foto: commons, wikimedia.org, atreyu
Hochaltar, Foto: commons, wikimedia.orga, atreyu

Wadern-Nunkirchen, Pfarrkirche Heiligstes Herz Jesu

Epoche: Mittelalter
Gattungen: Kunst im sakralen Raum, Architektur, Sakralbau, katholische Kirche
Werke: Fassaden/Wände, Fenster, Gemälde

918 erste urkundliche Erwähnung einer Kirche in Nunkirchen (Jahresangabe nicht gesichert!)
1148 erste sichere Urkunde, die Nunkirchen als Pfarrort ausweist
1730- 32 Neubau, Patrozinium: St. Sebastianus
1741 Neubau (Torbogen vom Pfarrhaus zur Kirche)
1789 Erweiterung
1831 Beschädigung des Turmes durch Blitzschlag
1894-96 Neubau, zusätzlich wurde in dieser Zeit eine Notkirche eingerichtet Architekt: Reinhold Wirtz (Trier) 1953 Restaurierung (innen, u.a. Neuausmalung)
1962  Restaurierung (innen), alte Wandmalereien mit weißer Dispersionsfarbe überstrichen, inzwischen restauriert soweit noch möglich
1969 Abriss des 1741 erbauten Torbogens
1974 Umbau (Altarraum, Nebeneingänge neben Hauptportal)
1981 Restaurierung (Westfassade, Kirchendach und Turm)
1995 Restaurierung (Bleiglasfenster) Ausführung: Firma Binsfeld (Trier)
2004-05 Restaurierung (innen), Wiederherstellung der ursprünglichen Ausmalung Ausführung: Firma Mrziglod-Leiss (Tholey)
2008-09 Restaurierung (Turm, Turmhelm), Wetterhahn und Turmuhrzeiger vergoldet Architekt: Siegbert Barth (Waldhölzbach) sakrale Kunst: Kreuzweg 1907; Herz-Jesu-Statue aus der Zeit von 1925-30,
2006 Restaurierung durch die Firma Mrziglod-Leiss (Tholey) bleiverglaste Spitzbogenfenster aus der Erbauungszeit, leuchtend bunte Darstellung von Jesus und einigen Heiligen, Jesus, den göttlichen Kinderfreund, Jesus, den guten Hirten, die Heiligen Sebastian und Barbara zeigend, das zentrale Chorfenster, die Offenbarung des Heiligsten Herzens Jesu vor der Heiligen Margareta Maria Allacoque zeigend,
1995 Restaurierung aller Fenster durch die Firma Binsfeld (Trier) Hochaltar im Stil eines gotischen Flügelaltars (Triptychon), aus der Erbauungszeit Wandteppich mit Bildern aus der Schöpfung, der Welt der Fabel und heimischen Tieren, aus der Erbauungszeit, terrakottafarben Heiligenbilder vom Heiligsten Herzen Jesu, der Heiligen Sebastian, Stephanus, Katharina, Barbara und Antonius von Padua, aus der Erbauungszeit Marienaltar mit Statuen der Heiligen Aloisius und Franziskus, aus der Erbauungszeit
Josefsaltar mit Statuen der Heiligen Anna und Joachim, aus der Erbauungszeit Kanzel mit den Reliefs der 4 Evangelisten, aus der Erbauungszeit
12 Apostelleuchter 1953, an den Stellen angebracht, wo bei der Konsekration die Salbung durch den Bischof erfolgte Firma Binsfeld (Trier), Restaurierung der o.g. bleiverglasten Spitzbogenfenster
1995 Firma Mrziglod-Leiss (Tholey),
Ausmalung 2005, Restaurierung der ursprünglichen Malereien und der kompletten Inneneinrichtung im neogotischen Stil, dabei Entdeckung von 28 gemalten Gedenktafeln mit den Namen von Gefallenen des 1. Weltkrieges in den Querhausarmen; Restaurierung der Herz-Jesu-Statue 2006
Literatur-Auswahl: Kristine Marschall: Sakralbauwerke des Klassizismus und des Historismus im Saarland. Institut für Landeskunde im Saarland. Saarbrücken 2002
Quelle: Institut für aktuelle Kunst im Saarland, Archiv, Bestand Wadern, Herz Jesu (Dossier K 978)

Leihgebühren pro Halbjahr

Privatpersonen Schüler und Studenten Praxen, Kanzleien, gewerbliche Einrichtungen und Firmen
je Kunstwerk 30 € 15 € 50 €
Künstlerplakate und Werke mit max. 40 cm Breite (ausgenommen Skulpturen) 15 € 10 € 25 €

Für alle Entleiher gilt: