Institut für aktuelle Kunst

Anni Kenn-Fontaine und Kinder, "vis-à-vis", 2001-2002, Beton, eingefärbt mit blauen und gelben Pigmenten; auf deutscher Seite 43 x 3 Betonsteine: 7,10 x 0,65 m; auf französischer Seite 42 x 3 Betonsteine: 6,95 x 0,65 m. Foto: Institut für aktuelle Kunst im Saarland, Oranna Dimmig
Anni Kenn-Fontaine und Kinder, "vis-à-vis", 2001-2002. Foto: Institut für aktuelle Kunst im Saarland, Oranna Dimmig

Ueberherrn und Berviller en Moselle, Kenn-Fontaine, Kunstpädagogisches Projekt

Künstler: Kenn-Fontaine, Anni
Epoche: 21. Jahrhundert
Gattungen: Kunst im öffentlichen Raum
Werke: Kunstpädagogisches Projekt

Anni Kenn-Fontaine und Kinder
"vis-à-vis", 2001-2002
Beton, eingefärbt mit blauen und gelben Pigmenten
auf deutscher Seite 43 x 3 Betonsteine: 7,10 x 0,65 m;
auf französischer Seite 42 x 3 Betonsteine: 6,95 x 0,65 m
Überherrn, Berus, Nähe Orannakapelle, Alter Grenzweg / Berviller en Moselle, Chemin de la Frontière

Bleibendes Ergebnis eines grenzüberschreitenden Kunstprojektes mit deutschen und französischen Kindern sind zwei unweit voneinander entfernt, diesseits und jenseits der Staatsgrenze in die Mitte des Feldweges eingelassene Betonbänder. Beide Teile dieses als Einheit zu begreifenden Objektes bestehen aus drei Reihen von quadratischen Pflastersteinen aus in den Europafarben Blau und Gelb eingefärbtem Beton, die im Wechsel verlegt und von neutralen Randstreifen eingefasst sind. Jeder Pflasterstein trägt den vertieften Abdruck einer Kinderhand: Die Handabdrücke in den gelben Steinen stammen von deutschen, die in den blauen von französischen Schulkindern.

"Die Hand ist ein Symbol der Begrüß­ung, Freundschaft und Verbundenheit. Da Kinder besonders aufgeschlossen, neugierig und tolerant sind, ist die Kinderhand ein ideales Zeichen für diesen grenz­überschreitenden Weg." Anni Kenn-Fontaine

In der Nähe befindet sich der "Grenzstein" des Lyrikers Gerhard Tänzer.

Bibliografie

  • Anni Kenn-Fontaine: VIS à Vis 2001-2002, grenzüberschreitendes Kunstprojekt. Saarlouis 2002
  • Mitteilungen 10, 2002, S. 11
  • Jo Enzweiler (Hg.): Kunst im öffentlichen Raum, Saarland. Band 3, Landkreis Saarlouis nach 1945. Aufsätze und Bestandsaufnahme. Saarbrücken 2009

Oranna Dimmig

Leihgebühren pro Halbjahr

Privatpersonen Schüler und Studenten Praxen, Kanzleien, gewerbliche Einrichtungen und Firmen
je Kunstwerk 30 € 15 € 50 €
Künstlerplakate und Werke mit max. 40 cm Breite (ausgenommen Skulpturen) 15 € 10 € 25 €

Für alle Entleiher gilt: