Institut für aktuelle Kunst

Unbekannter Künstler, Ehrenmal, um 1960, Sandstein, Metall. Foto: Institut für aktuelle Kunst im Saarland, Christine Kellermann

Schwalbach, Unbekannt, Ehrenmal

Epoche: 20. Jahrhundert
Gattungen: Kunst im öffentlichen Raum
Werke: Denkmäler/Gedenkstätten

Unbekannter Künstler
Ehrenmal, 1955 oder davor
Sandstein, Metall
Gesamtmaße: 3,20 x 6,00 x 1,40 m; seitliche Stelen je: 1,30 x 1,20 x 0,90 m
Schwalbach, Elm-Sprengen, Ehrenfriedhof Sprengen

Auf dem weitaus größten Ehrenfriedhof des Landkreises Saarlouis, dem Ehrenfriedhof von Sprengen, erinnert ein dreiteiliges, symmetrisch angelegtes Ehrenmal an die Toten der beiden Weltkriege. Verbunden durch einen gemeinsamen niedrigen Sockel, stehen drei stelenartige Sandsteinplatten nebeneinander - die mittlere durch ihre Größe und ihre etwas nach hinten versetzte Stellung deutlich von den beiden seitlichen abgehoben. Sie ist großflächig in Form eines Tatzenkreuzes mit verlängertem Stamm, das an den Kriegsorden des Eisernen Kreuzes anspielt, durchbrochen. In dem Durchbruch eingehängt, schwebt scheinbar schwerelos ein schmales lateinisches Kreuz aus schwarz patieniertem Metall. Diesen beiden miteinander verschränkten Kreuzen bleibt es bei dem inschriftenlosen Gedenkstein überlassen, den Hinweis auf die beiden Weltkriege zu geben. Auf den seitlichen Stelen erscheint jeweils eine trauernde Zweiergruppe. Die Figuren der Trauernden sind durch aufgelegte Metallbänder als Silhouetten angedeutet.

Bibliografie

  • E. Klitscher: Saarbuch 1955. Saarbrücken 1955, S. 72, 73
  • Jo Enzweiler (Hg.): Kunst im öffentlichen Raum, Saarland. Band 3, Landkreis Saarlouis nach 1945. Aufsätze und Bestandsaufnahme. Saarbrücken 2009

Oranna Dimmig

Leihgebühren

Privatpersonen Schüler und Studenten Praxen, Kanzleien, gewerbliche Einrichtungen und Firmen
je Kunstwerk 30 € 15 € 50 €
Künstlerplakate und Werke mit max. 40 cm Breite (ausgenommen Skulpturen) 15 € 10 € 25 €

Für alle Entleiher gilt: