Institut für aktuelle Kunst

Hans-Günter Bearzatto, Hauszeichen, 1958/59, Mosaik, farbige Keramik, 2,25 x 1,75 m. Foto: Institut für aktuelle Kunst im Saarland, Christine Kellermann

Schwalbach, Bearzatto, Hauszeichen

Epoche: 20. Jahrhundert
Gattungen: Kunst im öffentlichen Raum
Werke: Mosaik

Hans-Günter Bearzatto
Hauszeichen, 1958/59
Mosaik, farbige Keramik, 2,25 x 1,75 m
Schwalbach, Privathaus, Fassade, Hauptstraße 157

Das hochrechteckige Mosaik aus kleinen quadratischen Steinen an der Fassade wird durch das etwas überstehende Dach des Hauses vor Witterung geschützt. Fisch, Blume und Vogel symbolisieren die "Elemente" Wasser, Erde und Luft. Die in kräftigeren Farben gehaltenen drei Figuren erscheinen vor Hintergrundfolien, gebildet aus sich überschneidenden, unregelmäßigen, sphärischen Flächen in Pastellfarben. Das Material wurde von der Firma Villeroy und Boch, Mettlach, geliefert, der Entwurf des Hauszeichens stammt von dem Schwalbacher Hans-Günter Bearzatto, der auch die Ausführung übernahm.

Bibliografie

  • Jo Enzweiler (Hg.): Kunst im öffentlichen Raum, Saarland, Band 3, Landkreis Saarlouis. 1945-2006. Saarbrücken 2009

Oranna Dimmig

Redaktion: Christine Koch