Institut für aktuelle Kunst

Boro (Bro Prapôs), Glaswand, farbiges Glas, 2,77 x 4,40 m. Foto: Institut für aktuelle Kunst im Saarland, Carsten Clüsserath

Saarlouis, Boro, Glaswand

Epoche: 20. Jahrhundert
Gattungen: Kunst im öffentlichen Raum
Werke: Türen/Tore/Portale

Boro (Bro Prapôs)
Fenstertürgestaltung, um 1975
farbiges Glas, 2,77 x 4,40 m
Saarlouis, Städtisches Museum, Alte-Brauerei-Straße

Zwischen circa 1972 und 1977 unterhielt der aus Jugoslawien (Bosnien) gekommene Grafiker Boro ein Atelier in Saarlouis. Zu ­seinen markantesten Arbeiten im Saarland zählt die Gestaltung der gläsernen Eingangstüre im ehemaligen Heimatmuseum in der Kaserne VI (heute städtisches Museum; die Türe wurde ins Innere versetzt). Boro deutete die Form der Türe als Triptychon. Mittels aufgeklebter, teilweise reliefartig hervortretender Stücke aus Glas in leuchtenden Farben applizierte er ein religiös anmutendes, drei­teiliges Bild, das in seiner starken Farbgebung und den gerundeten, fließenden Formen zeittypisch für die 1970er Jahre ist. Während im Mittelteil eine auf einem wolken­ähnlichen Gebilde schwebende weiblich-gött­liche (?) Figur assoziiert werden kann, sind in den beiden schmalen Seitenteilen jeweils zwei weiblich-irdische (?) Figuren deutlicher auszumachen. Weiche Formen in den Farben Grün, Gelb und Blau erinnern ganz allgemein an Natur und Erde, Firmament und Gestirne.

Biografie

Boro (Bro Prapôs), Kunstmaler und Grafiker
geboren 1933 in Bosnien

Bibliografie

  • Jo Enzweiler (Hg.): Kunst im öffentlichen Raum, Saarland, Band 3, Landkreis Saarlouis. 1945-2006. Saarbrücken 2009

Oranna Dimmig

Leihgebühren pro Halbjahr

Privatpersonen Schüler und Studenten Praxen, Kanzleien, gewerbliche Einrichtungen und Firmen
je Kunstwerk 30 € 15 € 50 €
Künstlerplakate und Werke mit max. 40 cm Breite (ausgenommen Skulpturen) 15 € 10 € 25 €

Für alle Entleiher gilt: