Institut für aktuelle Kunst

Die Schlosskirche ist eine ehemalige Kirche in Saarbrücken. Seit 2004 ist sie ein Museum für Sakralkunst., Foto: commons, wikimedia.org, Clemensfranz
Schlosskirche mit provisorischem Turmdach der Nachkriegszeit, Foto: commons, wikimedia.org, Dguendel
Schlosskirche (Saarbrücken), Meistermann-Fenster, Taufkapelle, Foto: commons, wikimedia.org, Oktobersonne
Schlosskirche (Saarbrücken), Meistermann-Fenster, Portalbogenmaßwerk der 1950er Jahre in Anlehnung an die Maßwerkgestaltung von 1899, Foto: commons, wikimedia.org, Oktobersonne
Innenansicht der Schlosskirche mit Meistermann-Fenstern, Foto: commons, wikimedia.org, SP2011
chlosskirche Saarbrücken, Vorkriegszustand (Archiv Landesdenkmalamt des Saarlandes), Foto: commons, wikimedia.org, Oktobersonne

Saarbrücken, Mitte, Alt-Saarbrücken Schlosskirche

Künstler: Lehoczky, György (kisrákói és bisztricskai Lehoczky György) | Stengel, Friedrich Joachim
Epoche: Mittelalter
Gattungen: Kunst im sakralen Raum, Architektur, Sakralbau, evangelische Kirche
Werke: Denkmäler/Gedenkstätten, Fenster, Glasarbeit, Skulptur/Plastik

1261 Neubau (Burgkapelle St. Nikolaus, vermutlich heutige Sakristei)
4. Viertel 15. Jh. Neubau
Bauleitung: Meister Hans (Steinmetz)
Beteiligte: Zimmerleute Herzog und Albrecht
seit 1575 evangelisch
Anfang 17. Jh. Restaurierung
1616 Restaurierung (Gestühl)
1622-23 Neubau (Kanzel)
Ausführung: Hans Bast
1677 schwere Schäden bei Stadtbrand
bis 1691 Restaurierung/Umbau (einfache Balkendecke, Doppelempore, einige Fenster)
1743 Restaurierung (Turmhelm)
Bauleitung: Zimmerermeister Paulus Bucklisch d. J. (Saarbrücken)
1823 Umbau (Empore)
1841-42 Restaurierung/Umbau (Abbruch der Ost-Empore)
Architekt: Johann Adam Knipper jun. (Saarbrücken)
1862-63 Restaurierung/Umbau
1870 Restaurierung/Umbau
1947-58 Wiederaufbau/Umbau (u.a. "gotischer" Turmhelm)
Architekt: Rudolf Krüger (Saarbrücken)
bis 1982 in voller sakraler Nutzung durch die evangelische Kirchengemeinde Alt-Saarbrücken
seit 1982 seltenere sakrale Nutzung auf Grund der größeren sakralen Bedeutung der Ludwigskirche
1986-87 Umbau (zwecks teilweiser Überlassung an die Musikhochschule)
1993 Übergang in das Eigentum des Saarlandes
1999 Zerstörung der Meistermann-Fenster bei Bomben-Attentat
2004 Restaurierung, Umnutzung der Kirche als Museum
Architekt: Gerhard Marx (Saarbrücken)
seit 2004 neues Beleuchtungskonzept innen und außen im Rahmen des Projekts Licht
Ausführung: Andreas Thiel und Peter Schütz, Büro für Lichtgestaltung (Saarbrücken)
2006 Umbau (barocke Turmhaube wieder aufgesetzt )
Architekturbüro: Krüger & Krüger (Saarbrücken)
Tragwerksplanung: Werkgemeinschaft Dr. Günter Schmidt-Gönner und Prof. Köhler (Saarbrücken), Diplomarbeit Marcus Obermayer und Günther Mayer (Preis der Ingenieurkammer Saar 2006)
Ausführung: Zimmerei Thomas Walter (Dörsdorf) und das Ausbildungszentrum des Arbeitgeberverbandes Bau Saar, Auszubildende des Zimmererhandwerks unter der Leitung von Sigurd Mayer (Eppelborn)
Künstler: Bildhauer Pierrar de Corail (Metz), Grabdenkmal Graf Gustav Adolfs und seiner Gemahlin Eleonore Clara an der Nordwand des Chores 1700, 7 m hoher Aufbau, Sandstein, dreiteilig; Grabdenkmal des Grafen Ludwig Cratos und seiner Gemahlin Philippine Henriette von Hohenlohe an der Nordwand des Kirchenschiffs, über 9 m hoch, Sandstein und schwarzmarmorierte Stuckmasse
Baumeister Friedrich Joachim Stengel (Saarbrücken), Grabdenkmal des Fürsten Wilhelm Heinrich 1772, Ausführung: Hofbildhauer Johann Philipp Mihm (Saarbrücken)
Bildhauer Albert Schilling (Basel), Altar, Kanzel, Taufstein und Türen 1956
Architekt und Glasmaler György Lehoczky (Saarbrücken), Fenster für die Taufkapelle 1957
Glasmaler Georg Meistermann (Solingen), Zyklus von 26 Glasfenstern 1957-60, Ausführung: Glaswerkstatt Wilhelm Derix (Kaiserwerth/Düsseldorf), Restaurierung 1987 durch Glasmalermeister Hans Bernhard Gossel (Lahntal-Caldern) in Absprache mit Georg Meistermann; Zerstörung der Fenster 1999 bei einem Bombenattentat auf die Wehrmachtsausstellung
Architekt Rudolf Krüger (Saarbrücken), Innenausstattung 1955-58
Literatur-Auswahl: Horst Heydt (Hg.): Die Schlosskirche zu Alt-Saarbrücken und die Glasfenster von Georg Meistermann. Landesinstitut für Pädagogik und Medien. Saarbrücken 1993
György Lehoczky. 1901-1979. Saarbrücken 2010
Quelle: Institut für aktuelle Kunst im Saarland, Archiv, Bestand Saarbrücken, Schlosskirche (Dossier K 883)

Leihgebühren pro Halbjahr

Privatpersonen Schüler und Studenten Praxen, Kanzleien, gewerbliche Einrichtungen und Firmen
je Kunstwerk 30 € 15 € 50 €
Künstlerplakate und Werke mit max. 40 cm Breite (ausgenommen Skulpturen) 15 € 10 € 25 €

Für alle Entleiher gilt: