Institut für aktuelle Kunst

Lebach, Heilige Dreifaltigkeit und St. Marien, Apsis und Sakristei, Foto: commons.wikimedia.org, Cmcmcm1
Lebach, Heilige Dreifaltigkeit und St. Marien, Turmfront. Foto: commons.wikimedia.org/Cmcmcm1
Lebach, Heilige Dreifaltigkeit und St. Marien, Apsis mit steinernem Hochaltar. Foto: commons.wikimedia.org, Oktobersonne
Lebach, Heilige Dreifaltigkeit und St. Marien, Orgelempore. Foto: commons.wikimedia.org, Oktobersonne
Lebach, Heilige Dreifaltigkeit und St. Marien, Kreuz an der Außenseite der Apsis, Das Friedhofskreuz wurde um 1820 errichtet und stand ursprünglich auf dem Lebacher Kirchhof. Foto: commons.wikimedia.org, Oktobersonne

​Lebach Pfarrkirche Allerheiligste Dreifaltigkeit und St. Marien

Epoche: 19. Jahrhundert
Gattungen: Kunst im sakralen Raum
Werke: Altar, Ambo, Fassaden/Wände, Fenster, Fußböden/Decken, Relief, Skulptur/Plastik, Kreuzwegstationen

Pfarrkirche Allerheiligste Dreifaltigkeit und St. Marien
1881-83 Neubau
Architekt: Carl Friedrich Müller (Saarlouis-Fraulautern)
1895 Restaurierung (Turm)
1945-50 Restaurierung
1966-68 Restaurierung/Umbau (Turmhelm und Glockengeschoss stilfremd in Beton)
Architekt: Toni Laub (Saarwellingen)
1980-82 Restaurierung
Architekt: Günther Kleinjohann (Trier)
Künstler: Firma Heinrich Göttker (Ensdorf), Fenster 1951
Bildhauer Ernst Brauner (Lebach-Landsweiler), Holz-Skulpturen Maria, St. Josef, St. Anna, St. Elisabeth, 2 Engel 1956
Kunstwerkstatt Kopp (Saarbrücken), Osterleuchter 1957, schmiedeeiserner Ständer mit Ostersymbolen aus Messing
Firma Papst & Sohn KG (Saarbrücken), Tabernakel 1957 (wird nicht mehr als Tabernakel genutzt)
Herbert Sträßer (Lebach), Kreuzwegstationen aus Terrakotta (Reliefs) 1958
Bildhauer Günther Kleinjohann (Trier), Opferaltar und Ambo 1983, Ausführung: Firma Alban Jacob (Lebach)
sakrale Kunst: Maßwerkfenster über dem Hauptportal, im oberen Teil der Turmfront, im Kirchenschiff und im Chor
neugotischer Hochaltar, von Pfarrer Tilmann Haag Anfang der 1980er Jahre bei einer Kirchengemeinde in der Eifel beschafft
Ausmalung des Kirchenschiffs 1980-82
Randbemalung des Chorraumes 1883, Wiederentdeckung und Restaurierung 1980-82
Literatur-Auswahl: Kristine Marschall: Sakralbauwerke des Klassizismus und des Historismus im Saarland. Institut für Landeskunde im Saarland. Saarbrücken 2002
Rudolf Saam: Beitrag zur Baugeschichte neugotischer Kirchen an der Saar. Zum Leben und Werk des Baumeisters Carl Friedrich Müller. In: Saarbrücker Hefte, Heft 48, S. 17 - 51, Saarbrücken 1978
Albert Wagner: Kath. Pfarrkirche "Heilige Dreifaltigkeit - St. Marien" erbaut 1881/83 von Carl Friedrich Müller. In: Historischer Kalender Lebach 2009. Die Lebacher Kirchen. Herausgegeben vom Historischen Verein Lenbach
Quelle: Institut für aktuelle Kunst im Saarland, Archiv, Bestand Lebach, Heilige Dreifaltigkeit und St. Marien (Dossier K 604)

Redaktion: Josef Moritz, Ursula Kalllenborn-Debus

Leihgebühren pro Halbjahr

Privatpersonen Schüler und Studenten Praxen, Kanzleien, gewerbliche Einrichtungen und Firmen
je Kunstwerk 30 € 15 € 50 €
Künstlerplakate und Werke mit max. 40 cm Breite (ausgenommen Skulpturen) 15 € 10 € 25 €

Für alle Entleiher gilt: