Institut für aktuelle Kunst

Hilde Hetzler, Wandgestaltungen, Anfang 1950er Jahre, farbig glasierte Keramik in unterschiedlichen Größen. Foto: Institut für aktuelle Kunst im Saarland, Christine Kellermann
Hilde Hetzler, Wandgestaltungen, Anfang 1950er Jahre, farbig glasierte Keramik in unterschiedlichen Größen. Foto: Institut für aktuelle Kunst im Saarland, Christine Kellermann

Lebach, Hetzler, Wandgestaltungen

Künstler: Hetzler-Wendler, Hilde
Epoche: 20. Jahrhundert
Gattungen: Kunst im öffentlichen Raum
Werke: Fassaden/Wände

Hilde Hetzler
Wandgestaltungen, Anfang 1950er Jahre
farbig glasierte Keramik in unterschiedlichen Größen
Lebach, Kindergarten und Kindertagesstätte Lebach, Dillinger Straße 67

Die Wandgestaltungen entstanden zu Beginn der 1950er Jahre, als das zuvor zu der unvollendet gebliebenen Kasernenanlage (heute "Schul-Campus" Lebach) gehörende Gebäude zu einer Seminar­übungsschule umgebaut wurde. In den Fluren und über den Türen angebracht, dienen die einzelnen Bilder auch als Orientierungshilfe. Es sind in der Mehrzahl Tierdarstellungen. Jedes Motiv setzt sich aus individuell geformten und glasierten Keramikstücken zusammen. Die Tiere (wie beispielsweise Hund, Gans, Storch, Küken, Möwen und die Bremer Stadtmusikanten), Pflanzen (Sonnenblumen) und Kinder sind in vereinfachten Formen und Farben wiedergegeben, zugleich ist Charakteristisches treffend herausgearbeitet. Ausgeführt wurden die Keramikteile von der Firma Villeroy und Boch, die Entwürfe für die qualitätvollen Arbeiten werden der Keramikerin Hilde Hetzler zugeschrieben, die von 1939 bis 1964 das firmeneigene Malerei-Atelier leitete.

Bibliografie

  • Jo Enzweiler (Hg.): Kunst im öffentlichen Raum, Saarland. Band 3, Landkreis Saarlouis nach 1945. Aufsätze und Bestandsaufnahme. Saarbrücken 2009

Oranna Dimmig