Institut für aktuelle Kunst

Yoshim Ogata, Skulptur, 1978, Marmor, 0,80 x 0,75 x 0,35 m (ohne Sockel). Foto: Toni Ney

Homburg, Ogata, Skulptur

Epoche: 20. Jahrhundert
Gattungen: Kunst im öffentlichen Raum, Skulptur/Plastik

Yoshim Ogata
Skulptur, 1978
Marmor, 0,80 x 0,75 x 0,35 m (ohne Sockel; Sockel: 1,00 x 0,40 x 0,40 m)
Universitätsklinikum Homburg / Medizinische Fakultät
Gebäude 6, Hals-Nasen-Ohren / Urologie, Eingangshalle, Erdgeschoss
Objekt Nr. 30

In der Eingangshalle von Gebäude 6 steht eine Skulptur des Japaners Yoshim Ogata, die als Leihgabe der Galerie Monika Beck (Homburg) hier aufgestellt wurde. Ein waagerechter, zylindrischer Körper durchdringt einen senkrechten, dreigliedrigen und zweifach durchbrochenen Körper. Ihre Form und Ausrichtung erwecken den Eindruck eines Ausschnitts von der Wirbelsäule eines Wirbeltiers. Wie bei anderen Arbeiten des  Künstlers ist auch bei der Homburger Skulptur die Oberfläche des grau geäderten, weißen Marmors delikat bearbeitet, geglättet und poliert.

Biografie

Yoshim Ogata, Bildhauer
geboren in Miyakonojo, Japan

Bibliografie

  • Internationales Bildhauer Symposion Skulptur im Stadtpark Homburg/Saar. Homburg 1984 (o. P.)
  • Jo Enzweiler (Hg.): Kunst im öffentlichen Raum, Saarland, Band 2, Universität des Saarlandes. Saarbrücken 1999, S. 147 >>>
  • Jo Enzweiler (Hg.): Kunst im öffentlichen Raum, Universitätsklinikum Homburg / Medizinische Fakultät. Saarbrücken 2007, S. 4 >>>

Redaktion: Oranna Dimmig

Leihgebühren

Privatpersonen Schüler und Studenten Praxen, Kanzleien, gewerbliche Einrichtungen und Firmen
je Kunstwerk 30 € 15 € 50 €
Künstlerplakate und Werke mit max. 40 cm Breite (ausgenommen Skulpturen) 15 € 10 € 25 €

Für alle Entleiher gilt: