Institut für aktuelle Kunst

Eppelborn, Christus-Kapelle

Epoche: 20. Jahrhundert
Gattungen: Kunst im sakralen Raum, Architektur, Sakralbau, Kapelle
Werke: Kreuze, Kreuzwegstationen

1996 Neubau, auf dem Privatgrundstück des Bauherrn
Anlass zur Entstehung der Kapelle war ein persönliches Versprechen,
das Hans Brachmann zur Vollendung seines 50. Lebensjahres gab.

Architekt: Ludwig Sebastian (St. Wendel), Hausarchitekt von Globus St. Wendel

Ausführung: Polier Charly Hermann zusammen mit bis zu 40 ehrenamtlichen Helfern
Bauherr: Hans Brachmann (Eppelborn)
2001 Restaurierung (Einbruchsschäden)
Künstler: Künstler Hubert Kinzler (Schonach), Holzkreuz in der Apsis
Ikonenschreiberin Agnes Müller (Eppelborn), 2 Ikonen Hans Ziegler (Bubach-Calmesweiler), handgeschmiedete Kreuze auf jedem Stein der Kreuzwegstationen 1996
sakrale Kunst: Kreuzweg mit 14 Stationen im Außenbereich 1996, kreisförmig um die Kapelle herum auf einer Wiese, 17 unbehauene Stein mit einem Gesamtgewicht von 17,6 Tonnen, 1 handgeschmiedetes Kreuz mit der Stationen-Zahl und einem Foto mit der Beschreibung der jeweiligen Kreuzwegstation auf jedem Stein
1 Rosenkranz aus Afrika
alte Eichenbänke aus einem Eifeler Kloster
Literatur-Auswahl: Reinhold Bost: Kapellenzeit - Die Christus-Kapelle am Steinhügel. In: Eppelborner Heimathefte 1997. Beiträge zur Heimatgeschichte für Bubach-Calmesweiler, Dirmingen, Eppelborn, Habach, Hierscheid, Humes, Macherbach und Wiesbach. S. 61-67. Arbeitskreis "Heimatgeschichte" (Hg.) im Förderkreis für Heimatkunde und Denkmalpflege e. V. Eppelborn
Quelle: Institut für aktuelle Kunst im Saarland, Archiv, Bestand Eppelborn, Christus-Kapelle (Dossier K 1003)

Leihgebühren pro Halbjahr

Privatpersonen Schüler und Studenten Praxen, Kanzleien, gewerbliche Einrichtungen und Firmen
je Kunstwerk 30 € 15 € 50 €
Künstlerplakate und Werke mit max. 40 cm Breite (ausgenommen Skulpturen) 15 € 10 € 25 €

Für alle Entleiher gilt: