Institut für aktuelle Kunst

Richard Eberle, ohne Titel, 1955, Wandbild, 4,00 x 3,40 m. Foto: Institut für aktuelle Kunst im Saarland, Carsten Clüsserath

Dillingen, Eberle, Wandbild

Epoche: 20. Jahrhundert
Gattungen: Kunst im öffentlichen Raum
Werke: Fassaden/Wände

Richard Eberle
ohne Titel, 1955
Wandbild, 4,00 x 3,40 m
Dillingen-Pachten, Grundschule Römerschule, Treppenaufgang, erstes Obergeschoss, Römerstraße 7

Das Wandbild zeigt die wichtigsten Verkehrsverbindungen des römischen Fernstraßensystems im Einzugsgebiet der Flüsse Mosel, Saar und Rhein mit den Städten Metz, Trier, Koblenz, Mainz und Straßburg. Neben der Wiedergabe charakteristischer Bauwerke wie dem Aquädukt bei Metz oder der Porta Nigra in Trier und der Illustration regionaler geografischer Besonderheiten beleben Szenen aus dem römischen Alltagsleben die Darstellung. Unten rechts ist das Wandbild signiert: "eberle 55". 1955 war nach der Kriegszerstörung des 1910 errichteten Schulhauses der erste Bauabschnitt des Wiederaufbaus abgeschlossen.

Bibliografie

  • Jo Enzweiler (Hg.): Kunst im öffentlichen Raum, Saarland. Band 3, Landkreis Saarlouis nach 1945. Aufsätze und Bestandsaufnahme. Saarbrücken 2009

Oranna Dimmig