Institut für aktuelle Kunst

Robert Schad, Foto: Dominique Vérité
ohne Titel, Zeichnungen 2003-2005, Lack auf Stahlblech, je 50 x 29,5 cm. Foto: Archiv Robert Schad
ohne Titel, 2005, Lack auf Stahlblech, je 250 x 95 cm. Foto: Archiv Robert Schad
ohne Titel, 2005, Lack auf Stahlblech, 250 x 95 cm. Foto: Archiv Robert Schad
ohne Titel, 2010, Lack auf Stahlblech, 250 x 95 cm. Foto: Archiv Robert Schad
2 Zeichnungen, ohne Titel, 2008, Lack auf Stahlblech, je 250 x 95 cm; Skulptur "Romaroun", 1998, Vierkantstahl massiv 45 mm, ca. 62 x 194 x 198 cm, Ausstellung Kunstverein Reutlingen, 2009. Foto: Archiv Robert Schad
"Tri", 1996, Vierkantstahl massiv 100 mm, ca. 461 x 732 x 567 cm, Stadt Belo Horizonte/ Barreio (Brasilien). Foto: Archiv Robert Schad
"Romari", 1997, Vierkantstahl massiv 100 mm, ca. 525 x 489 x 98 cm, Präsident-Kennedy-Platz, Bremen. Foto: Archiv Robert Schad
"Courante", 2001, Vierkantstahl massiv 160 mm, ca. 980 x 2700 x 1400 cm, Ehrenhof/ Innenhof, Bundesministerium für Finanzen, Berlin. Foto: Archiv Robert Schad
"Nirme", 2002, Vierkantstahl massiv 160 mm, ca. 1150 x 480 x 520 cm, Stadtpark Weingarten (Württemberg). Foto: Archiv Robert Schad
"Benemmen", 2003, Vierkantstahl massiv 60 mm, 295 x 480 x 55 cm, Ausstellung Skulpturengarten am Klostersee, Kloster Lehnin, 2003. Foto: Archiv Robert Schad
"Regensburger Linie", 2006, Vierkantstahl massiv 120 mm, ca. 640 x 2700 x 770 cm, Mensa, Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg. Foto: Archiv Robert Schad
"Subirat", 2011 und "Kender", 2011, beide Vierkantstahl massiv 100 mm, Ausstellung Stadt Altshausen, 2011. Foto: Archiv Robert Schad

Schad, Robert

Bildhauer
geboren 1953 in Ravensburg
lebt und arbeitet in Larians, Frankreich und Chamosinhos, Portugal
Kategorien: Bildhauerei, Plastik, Zeichnung, Kunst im öffentlichen Raum

Künstler und Werk

Artikel in Bearbeitung

Biografie

  • 1953
    geboren in Ravensburg
  • 1974-1980
    Kunststudium an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste, Karlsruhe
  • 1989-90
    Gastprofessur für Bildhauerei an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste, Stuttgart
  • 2003
    Eröffnung des "Parc de Sculpture de Larians", Frankreich
  • 2007
    Arbeitsaufenthalt in "La Vie des Formes"/ Stiftung Mark di Suvero, Chalon sur Saône, Frankreich
  • lebt und arbeitet in Larians, Frankreich und Chamosinhos, Portugal

Einzelausstellungen

  • 1981
    Centro Cultural "Edificio Chiado", Coimbra, Portugal
  • 1982
    Galerie Drei 5, Karlsruhe
  • 1983
    Galeria Quadrum, Lissabon, Portugal
  • Staatliche Akademie der Bildenden Künste, Karlsruhe
  • 1984
    Galerie Brigitte March, Stuttgart
  • Städtische Galerie "Altes Theater", Ravensburg
  • Galerie Regio, Hugstetten
  • Galerie Hilbur, Karlsruhe
  • Städtische Galerie Fellbach
  • 1985
    Förtsch Galerie, Berlin
  • Kunstverein Städtische Galerie "Am Markt", Schwäbisch Hall
  • Kunstverein Ludwigshafen am Rhein
  • 1986
    Art Club + Kunstforum, Freiburg
  • Kunstverein Freiburg
  • Städtische Galerie Nordhorn
  • Fundació Joan Miró, Barcelona, Spanien
  • Städtische Galerie Wolfsburg
  • Fundação Calouste Gulbenkian, Lissabon, Portugal
  • 1987
    Museu Nacional de Machado de Castro, Coimbra, Portugal
  • Museu Nacional de Soares dos Reis, Porto, Portugal
  • Palácio da Bolsa do Porto, Portugal
  • Centro Cultural de la Villa de Madrid, Spanien
  • Galeria Thomas Carstens, Barcelona, Spanien
  • 1988
    "Robert Schad. Raumzeichnung in Stahl", Hans-Thoma-Gesellschaft Reutlingen
  • "Robert Schad. Raumzeichnung in Stahl", Künstlerhaus Palais Thurn + Taxis, Bregenz, Österreich
  • "Robert Schad. Raumzeichnung in Stahl", Kunstverein Bochum
  • 1989
    "Robert Schad: Triu", Forum Rotunde, Staatliche Kunsthalle Karlsruhe
  • Forum Kunst Rottweil
  • 1990
    Kunstverein Arnsberg
  • "Wilhelm-Lehmbruck-Stipendiat 1989-1990: Robert Schad", Wilhelm-Lehmbruck-Museum Duisburg
  • Schloss Mochental, Ehingen (Donau)
  • ADO Gallery, Antwerpen, Belgien
  • Galerie Schröder, Mönchengladbach
  • 1991
    Robert Schad, “naRua“, Kunstverein Heidelberg
  • Robert Schad, “naRua“, Museum am Ostwall, Dortmund
  • Galerie Terbrüggen, Heidelberg
  • Edwin-Scharff-Haus, Neu-Ulm
  • XXI. Bienal de São Paulo (one-man show), Brasilien
  • 1992
    Wassermann Galerie, Köln
  • Kunstverein Würzburg
  • Musée des Beaux-Arts, Mulhouse, Frankreich
  • Städtische Galerie Wolfsburg
  • 1993
    Kunsthalle Wilhelmshaven
  • Städtische Galerie "Altes Theater", Ravensburg
  • "Robert Schad. Skulpturen und Zeichnungen", Städtische Kunsthalle Mannheim
  • Galerie Heimeshoff/ Jochen Krüper, Essen
  • 1993-1994
    "Robert Schad. Skulpturen und Zeichnungen", Skulpturenmuseum Glaskasten Marl
  • 1994
    "Robert Schad. Skulpturen und Zeichnungen", Kunstverein Braunschweig
  • Kunstverein Pforzheim im Reuchlinhaus
  • Galerie Beatrice Wassermann, München
  • 1995
    Galerie manus presse, Stuttgart
  • 1996
    Kunstverein Unna
  • Galerie Irena Kain, Basel-Riehen, Schweiz
  • Galerie Claudia Böer, Hannover
  • "Robert Schad. Movimentos", Museu Brasileiro da Escultura (MuBE), São Paulo, Brasilien
  • "Robert Schad. Movimentos", Centro Cultural da Universidade Federal de Minas Gerais (UFMG), Belo Horizonte, Brasilien
  • 1997
    "Robert Schad. Movimentos", Paço Imperial, Rio de Janeiro, Brasilien
  • "Robert Schad - On the Lightness of Matter", Fundação de Serralves, Porto, Portugal
  • "Robert Schad", Galeria Quadrado Azul, Porto, Portugal
  • "Robert Schad", Centro de Arte Moderna (CAM), José de Azeredo Perdigão/ Fundação Calouste Gulbenkian, Lissabon, Portugal
  • Museion, Bozen, Italien
  • Galerie Rolf Ohse, Bremen
  • 1998
    "Robert Schad. Körper - Denken", Städtische Galerie Göppingen
  • Galerie Manfred Rieker, Heilbronn
  • 1999
    "Robert Schad. DANS - Skulpturen und Zeichnungen", Badischer Kunstverein, Karlsruhe
  • Stadtbücherei Ravensburg
  • Skulpturengalerie Löhrl am Abteiberg, Mönchengladbach
  • "Robert Schad. Körper - Denken", Muzeum Sztuki, Łódź, Polen
  • Rezydencja Księży Młyn, Łódź, Polen
  • Mücsarnok Kunsthalle, Budapest, Ungarn
  • "Robert Schad. Skulpturen auf den Talferwiesen - Sculture sul Talvera", Museion Bolzano, Bozen, Italien
  • 2000
    Art Cologne 2000, Internationaler Kunstmarkt, Sonderschau "KölnSkulptur", mit den Galerien Löhrl, Mönchengladbach und manus presse, Stuttgart (one-man show), Köln
  • 2001
    Musée Minal, Château, Parc du C.R.F.E. Bretegnier, Héricourt, Frankreich
  • Kulturforum "Alte Post", Neuss
  • 2001-2002
    "Robert Schad", Museum für Neue Kunst, Freiburg
  • 2002
    Katholische Akademie Weingarten
  • Dům umĕní mĕsta - Haus der Kunst, Brünn, Tschechien
  • FIAC Paris, Internationale Messe für zeitgenössische Kunst, mit galerie georg nothelfer, Berlin (one-man-show), Paris, Frankreich
  • "Voyage, Jobst Tilmann – Malerei, Robert Schad – Skulptur", Kunstverein Münsterland, Coesfeld
  • "Voyage, Jobst Tilmann – Malerei, Robert Schad – Skulptur", Kunstmuseum Ahlen
  • 2002-2003
    "Robert Schad", Städtische Galerie "Haus Coburg", Delmenhorst
  • 2003
    "Voyage, Jobst Tilmann – Malerei, Robert Schad – Skulptur", Museum Pfalzgalerie Kaiserslautern
  • "Voyage, Jobst Tilmann – Malerei, Robert Schad – Skulptur",Städtisches Museum "Alte Post", Mülheim/ Ruhr
  • galerie georg nothelfer, Berlin
  • "Robert Schad. Das Lehnin-Projekt", Skulpturengarten am Klostersee, Kloster Lehnin
  • "Forum Kultur" der Sparkasse Hannover
  • Skulpturenmuseum Glaskasten im Stadtpark Marl
  • Städtisches Kunstmuseum Singen
  • 2004
    Grusenmeyer Art Gallery, Deurle, Belgien
  • ART Frankfurt, Kunstmesse für moderne Kunst, mit Galerie Peter Zimmermann, Mannheim (one-man-show), Frankfurt am Main
  • Kunst Mammern, Schweiz
  • Le Parc de Sculptures de Larians, Frankreich
  • Parkanlagen des Neuen Klosters Bad Schussenried
  • Galerieverein Leonberg
  • 2004-2005
    "Robert Schad - Entre Tempo", Fundação Júlio Resende, Porto, Portugal
  • 2005
    Galerie Peter Borchardt, Hamburg
  • "Robert Schad – STAHL-Zeit", Ludwig Museum, Koblenz
  • "Robert Schad – STAHL-Zeit", Kiscelli Múzeum, Budapest, Ungarn
  • 2006
    Galeria Joanna Kunstmann, Palma de Mallorca, Spanien
  • Galerie manus presse, Stuttgart
  • galerie georg nothelfer, Berlin
  • "Robert Schad – STAHL-Zeit", Národní Galerie v Praze/ Nationalgalerie Prag, Tschechien
  • "Robert Schad – STAHL-Zeit", Deutsch Foundation Lausanne, Schweiz
  • 2007
    Factory/ Kunsthalle Krems, Österreich
  • ART PARIS 2007, Kunstmesse, mit galerie georg nothelfer, Berlin (one-man show), Paris, Frankreich
  • artmark Galerie, Wien, Österreich
  • Galeria Quadrado Azul, Porto, Portugal
  • Kulturforum Schorndorf
  • 2008
    Galerie Ralf Seippel, Köln
  • Galerie Peter Zimmermann, Mannheim
  • Galerie St. Johann, Saarbrücken
  • 2009
    Dommuseum Frankfurt
  • "Der Linie lang – Through the Line", Kunstverein Reutlingen
  • "Der Linie lang – Through the Line", Städtische Galerie Offenburg
  • 2010
    Conny Dietzschold Gallery, Sydney, Australien
  • "Der Linie lang – Through the Line", Mönchehaus Museum Goslar
  • "Der Linie lang – Through the Line", Egon Schiele Art Centrum, Český Krumlov, Tschechien
  • "Der Linie lang – Through the Line", Kunsthalle Ziegelhütte/ Stiftung Liner, Appenzell, Schweiz
  • Kreissparkasse Esslingen
  • 2011
    Seippel Gallery, Johannesburg, Südafrika
  • art KARLSRUHE, Internationale Messe für Klassische Moderne und Gegenwartskunst, mit Galerie Friese, Stuttgart (one-man show), Karlsruhe
  • Galerie Friese, Stuttgart
  • Galerie Linz, Paris, Frankreich
  • "Tanz_1", Marktplatz Stadt Altshausen
  • 2012
    Galerie Peter Zimmermann, Mannheim
  • "Tanz_2", Skulpturenpark Heidelberg
  • "Augenmusik", Kunstkabinett im Turm, Grünstadt-Sausenheim
  • Artmark Galerie, Wien, Österreich
  • “Robert Schad – Stahltanz. Skulpturen und Zeichnungen“, galerie georg nothelfer, Berlin
  • 2013
    art KARLSRUHE, Internationale Messe für Klassische Moderne und Gegenwartskunst, mit galerie georg nothelfer, Berlin (one-man show), Karlsruhe​
  • "Tanz_3", Stadtraum Linz, Österreich
  • Galerie Linz, Paris, Frankreich
  • 2014
    arthobler Gallery, Zürich, Schweiz
  • "Tanz_4", Skulptur. Stahl. Stadt. Internationales Skulpturenprojekt, Stadtraum Landshut
  • LAProjects, Landshut
  • Galerie Geiger, Konstanz
  • Kunstverein Villa Wessel, Iserlohn
  • 2015
    Museum Lothar Fischer, Neumarkt i.d.Opf.
  • “Blickachsen 10“, Campus der Goethe Universität Frankfurt, Frankfurt am Main
  • "Robert Schad. Gravità sospesa - Leichte Schwere (Tanz_5)", Castel Pergine Valsugana, Italien
  • art KARLSRUHE, Internationale Messe für Klassische Moderne und Gegenwartskunst, mit galerie georg nothelfer, Berlin (one-man show), Karlsruhe
  • 2016
    "Carré Dix / 29. Parcours de sculptures Bretagne", 50 Skulpturen an 10 Orten in Finistère/ Bretagne (Audierne, Bon-Repos, Daoulas, Kerjean, Kernault, Le Relec, Morlaix, Plozeved, Primelin, Tevarez), Frankreich
  • Werkhallen Obermann/ Burkhard, Remagen - Oberwinter
  • Galerie Schoots + Van Duyse, Antwerpen, Belgien
  • Galerie Cyprian Brenner, Schwäbisch Hall
  • 2017
    Galerie Schrade, Karlsruhe
  • “Robert Schad. Durch Zeit und Raum“, Kunstmuseum Ravensburg
  • art KARLSRUHE, Internationale Messe für Klassische Moderne und Gegenwartskunst, mit galerie georg nothelfer, Berlin (one-man show), Karlsruhe
  • "Robert Schad - Auf Papier: 100 neue Zeichnungen", Kunstverein Freiburg
  • MIECST Museu International de Escultura Contemporanea, Santo Tirso, Portugal
  • "STAHLZEIT. Robert Schad Skulptur - Zeichnung", KunstKabinett Tiefenthal, Wolfgang Thomeczek, Tiefenthal
  • 2017-2018
    "PERCURSO LUSITANO", 57 Skulpturen an 20 Orten in Portugal (Valença do Minho, Vila Nova de Cerveira, Santo Tirso, Maia, Vila Nova de Gaia, Viseu, Cascais, Estoril, Estremoz etc.), Portugal
  • 2018
    "Deux villes - Zwei Städte. Metz und Saarlouis im Dialog. Skulpturen von Robert Schad", Saarlouis und Metz

Ausstellungsbeteiligungen

  • 1983
    Goethe-Institut, Lissabon, Portugal (mit Túlia Saldanha)
  • 1987
    "Treffpunkt Bodensee: 3 Länder - 3 Künstler; Christian Lutz, Österreich, Robert Schad, Bundesrepublik Deutschland, Peter Kamm, Schweiz", Städtisches Bodensee-Museum, Friedrichshafen
  • "Zeichnungen. Herbert Egl, Camill Leberer, Robert Schad, Artur Stoll, Gabriele Straub, Sam Szembek", Hans Thoma-Gesellschaft, Reutlingen
  • 1995
    Fészek Galéria und Goethe-Institut, Budapest, Ungarn (mit Károly Klimó)
  • 2000
    "Nikolaus Gerhart, David Nash, Robert Schad - StadtWerke für Schwäbisch Gmünd", Museum und Galerie im Prediger, Schwäbisch Gmünd
  • 2007
    Ausstellungshalle 1A, Frankfurt (mit Joseph Heer)
  • 2008
    Galerie Artopoi und Architekturforum Freiburg (mit Jens Trimpin und Holger Bachem)
  • 2010
    Galerie Jean Greset, Besançon, Frankreich (mit Harald Schmitz-Schmelzer)
  • 2011
    Galerie Stahlberger, Weil am Rhein (mit Károly Klimó)
  • 2015
    Galerie Angela Lenz, Falkau (mit Werner Pokorny)
  • 2017
    BeGe Galerien Ulm (mit Sati Zech)

Preise / Ehrungen

  • 1980-81
    Stipendium des DAAD für einen Arbeitsaufenthalt an der Escola Superior de Belas Artes, Porto (ESBAP), Portugal
  • 1982
    Preis für Zeichnung der III. Biennale für zeitgenössische Kunst, Vila Nova de Cerveira, Portugal
  • 1984
    Stipendium der Kunststiftung Baden-Württemberg
  • 1985
    Förderpreis der Stadt Wolfsburg
  • 1986
    Förderpreis der Städte Ravensburg und Weingarten
  • Kunstpreis der Stadt Nordhorn
  • "1. Menció" im XXV. Internationalen Preis für Zeichnung "Joan Miró", Barcelona, Spanien
  • 1987
    Arbeitsstipendium des Kunstfonds e.V., Bonn
  • 1988
    Stipendium der Cité Internationale des Arts, Paris, Frankreich
  • 1989
    Großer Preis der II. Internationalen Biennale für Bildhauerei Obidos, Portugal
  • 1989-90
    Wilhelm-Lehmbruck-Stipendium der Stadt Duisburg
  • 1992
    Projektstipendium "Werk statt Schloss" der Stadt Wolfsburg

Werke im öffentlichen Raum

  • Altshausen, 2012
  • Amiens (Frankreich), “La Madeleine“, 2008
  • Audierne, Finistère (Frankreich), “Borni“, 2016, Stahlskulptur
  • Badenweiler, 1992
  • Bad Schussenried, Park des ehemaligen Klosters Schussenried, “Bennemen“, 2003, Stahlskulptur, 2,95 x 4,8 x 0,55 m
  • Bad Schussenried, Park des ehemaligen Klosters Schussenried, “Ruta“, 2003, Stahlskulptur, 3,65 x 1,06 x 1,05 m
  • Bad Schussenried, Park des ehemaligen Klosters Schussenried, “Swift“, Stahlskulptur, 8,9 x 2,2 x 3,9 m
  • Bad Schussenried, Park des ehemaligen Klosters Schussenried, 4 weitere Werke, 2003, Stahlskulpturen
  • Bad Schussenried, 2009
  • Barreiro/ Belo Horizonte (Brasilien), “Tri“, 1996, Stahlskulptur, 4,61 x 7,32 x 5,67 m
  • Berg (Schussenthal), Rathaus, “Berger Winde“, 2009,  Stahlskulptur
  • Berlin, Bundesministerium für Finanzen, Ehrenhof/ Innenhof, “Courante“, 2001, Stahlskulptur, 9,8 x 27 x 14 m
  • Besançon (Frankreich), 2003
  • Blaubeuren/ Weiler, Merckle Ratiopharm GmbH, “Irlin“, 2000, Stahlskulptur, 5,2 x 5,4 x 1,65 m
  • Bremen, Präsident-Kennedy-Platz, “Romari“, 1997, Stahlskulptur, 5,25 x 4,89 x 0,98 m
  • Bremen, Firma Saacke GmbH, “Tu Aleg“, 2005, Stahlskulptur, 10,7 x 2,2 x 1,9 m
  • Ehningen, Landesgirokasse, 1997
  • Emmendingen, 2017
  • Fátima (Portugal), Pilgerplatz des Santuário de Fátima, “Kruzifix/ Cruz Alta“, 2007, Stahlskulptur, 34 m hoch
  • Fellbach, Maria-Regina-Kirche, “Divergent I“, 2000, Stahlstab, 7 m hoch
  • Filderstadt/ Bernhausen, S-Bahn-Station, “Filderspiel“, 2001, Elfteilige Stahlskulptur
  • Freiburg i. Br., Museum für Neue Kunst, Treppenhaus, Installation, 1985
  • Freiburg i. Br., Institut für Mikrobiologie der Universität Freiburg, “Nirme“, Stahlskulptur, 1994, 9,94 x 1,87 x 1,71 m
  • Freiburg i. Br., Polizeirevier Nord, Installation über der Tiefgarageneinfahrt, “Im Lauf“, 1996, 6,8 x 14,3 x 19,2 m
  • Freiburg i. Br., MEZ Coats Areal, “Dalyn und Prutt“, 2010, Stahlskulpturen-Ensemble
  • Göppingen, Spitalplatz, “Zibonike“, 2009, Stahlskulptur, 6,2 x 2,75 x 1,35 m
  • Hanau, Freiheitsplatz, Kulturforum, “Moritz und das tanzende Bild“, 2015, Stahlskulptur, 11 x 8 x 3 m
  • Hannover, Hof der Kreissparkasse, “In Vent“, 1996,  Installation, 7,4 x 27,5 x 27,5 m
  • Heidelberg/ Wieblingen, Carl Lamy GmbH, 2012
  • Heilbronn/ Böckingen, Friedhof, 2016
  • Heilbronn/ Böckingen, Waldfriedhof, 2017
  • Karlsruhe, Universität, 1980-1982
  • Karlsruhe, Institut für Meteorologie und Klimaforschung im Forschungszentrum Karlsruhe, 1983
  • Karlsruhe, Forschungszentrum, 1990
  • Karlsruhe, Landratsamt, “Karlsruher Linie“, 2001, Stahlskulptur
  • Kathmandu (Nepal), Deutsche Botschaft, “Thulo Doka“, 1992, Stahlskulptur, 3,31 x 2,87 x 1,64 m
  • Koblenz, Skulpturenpark des Ludwig Museums Koblenz, “Enfine“, 2005, Stahlskulptur
  • Lauffen am Neckar, Schunk GmbH & Co. KG, 2016
  • Laupheim, Kreissparkasse, “De Cime“, 2001, Stahlskulptur, 9,5 m hoch
  • Mahlberg, Katholische Kirche St. Leopold, Stahlkreuz, 2011
  • Mannheim, Augustaanlage, “Eisenspiel für Mannheim“, 1993, Stahlskulpturen, 7,5 x 72 x 23 m
  • Mannheim, Südwest LB, 1993
  • Marbach am Neckar, Deutsches Literaturarchiv und Schillermuseum, “Leichte Schwere“, 1995, Stahlskulptur, 3,5 x 21,4 x 9,4 m
  • Marl, Skulpturenmuseum Glaskasten, “Enfim B“, 2004, 8,9 x 0,3 x 0,3 m
  • Marl, Skulpturenmuseum Glaskasten, “Merlak“, 2004, 3,3 x 1,2 x 1,05 m
  • Maulbronn, Kloster, Skulpturenweg in der Talaue der Salzach, “Dyrill“, 2011, Stahlskulptur
  • Memmingen, Finanzamt, “Memminger Dialog“, 1999, Stahlplastik, ca. 11 m hoch, 2,5 x 3,6 x 0,43 m
  • Moskau (Russland), Deutsche Botschaft, “Im (weiten) Sinn“, 1992, Stahlskulpturen, 3,8 x 14 x 21 m
  • Mülheim/ Ruhr, Stadthalle, Theodor-Heuss-Platz, “Die Mülheimer Gruppe“, 1992, Brunnenanlage, 3,6 x 23,8 x 12,4 m
  • Mummelsee bei Seebach (Schwarzwald), Berghotel am Mummelsee, Kunstpfad, “enFIM“, 2001, Stahlskulptur, 9 m hoch
  • Neu-Ulm, 1992
  • Neuenbürg, Enzkreis-Klinik, “Pamanar“, 2012-2013, Stahlskulptur
  • Neumarkt i.d.Opf., 2017
  • Nordhorn, Stadtpark, Teil des Skulpturenwegs Kunstwegen, “III-IV/86“, 1986, Stahlskulptur, 3,58 x 8,74 x 2,22 m
  • Rantum (Sylt), Stiftung kunst:raum Sylt-Quelle, “Escrit“, 2003, Stahlskulptur, 6,3 x 4,9 x 4,2 cm
  • Ravensburg, Marienplatz, “Caide“, 1993, Brunnenanlage, 6 m hoch
  • Ravensburg, Veitsburghang, “Vygon“, 2016,  Stahlskulptur
  • Regensburg, Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg, Mensa, “Regensburger Linie“, 2006, Stahlskulptur, 6,4 x 27 x 7,7 m
  • Reutlingen, Staatliches Hochbauamt, 1995
  • Reutlingen, Kreissparkasse, “Symong“, 2012, Stahlskulptur
  • Ruit/ Ostfildern, Kreiskrankenhaus, “Melune“, 2000, Stahlskulptur, 6,4 x 0,33 x 0,33 cm
  • Saarbrücken/ St. Johann, Bahnhofstraße, “Saarbrücker Wasser“, 1999, Brunnenanlage
  • Saint-Vougay, Finistère (Frankreich), Château de Kerjean, “Monse“, 2014, Stahlskulptur
  • Schorndorf, Skulpturen-Rundgang, Augustenkreisel, “Larag“, 2009, Stahlskulptur, 6,6 x 8,4 x 2,6 m
  • Singen, Heinrich-Weber-Platz, “Singen“, 1995, Stahlskulptur, 5,8 m hoch
  • Singen, Nestlé Product Technology Center PTC, 2011
  • Stuttgart, Verbindungstunnel zwischen Abgeordnetenhaus und Landtag Baden-Württemberg, “Stuttgarter Weg“, 1986, Stahlskulpturen, 2,2 x 136 x 3 m
  • Stuttgart, Firma Ernst & Young AG, Eingangsbereich, “Skrit“, 1994, Stahlskulptur, 4,5 x 4 x 4 m
  • Stuttgart, Schitag, 1994
  • St. Wendel, Straße des Skulpturen, “Im Wind“, 2008,  Stahlskulptur, 15 m hoch
  • Tuttlingen, Innenhof der Kreissparkasse, “Robert und das Ding“, 2016, Stahlskulptur, Figur 2 m hoch, Schlaufe 7,5 x 4,4 x 1,5 m
  • Ulm, Handwerkskammer, “Ulmer Linien“, 2007, Zweiteilige Stahlskulptur, 16,2 m hoch
  • Villingen-Schwenningen, Schwarzwald-Baar Klinikum, “Der Linie lang“, 2012, Stahlskulptur, Schlaufe 6 x 7 x 6,5 m, Stab 41 m lang
  • Weingarten (Württemberg), Stadtpark, “Nirme“, 2002, Stahlskulptur, 11,5 x 4,8 x 5,2 m
  • Wolfsburg, Schlosspark, Schloss Wolfsburg, “Solme für Wolfsburg“, 1992, Stahlskulptur, 7 m hoch

Bibliografie: Monografien

  • Wilhelm-Lehmbruck-Stipendiat 1989-1990: Robert Schad. Ausstellungskatalog Wilhelm-Lehmbruck-Museum Duisburg vom 05.08. bis 02.09.1990. Hg. Stadt Duisburg. Duisburg 1990
  • Lothar Romain: Robert Schad. Die Mülheimer Gruppe 1992. Ein Brunnen als offenes Skulpturen-Ensemble. Oberhausen 1993
  • Manfred und Sebastian Fath: Robert Schad - Zeichnungen. Ausstellungskatalog Museum für Lackkunst, Münster vom 12.06. bis 04.09.1994. Münster 1994
  • Uwe Rüth: Robert Schad. Ausstellungskatalog Fészek Galéria von 1995, Goethe-Institut, Budapest, Ungarn von 1995. o.O. 1995
  • Robert Schad - On the Lightness of Matter. Ausstellungskatalog Fundação de Serralves, Porto, Portugal vom 08.05. bis 22.06.1997. Porto 1997
  • Carlos Saraiva Pinto: Robert Schad. Ausstellungskatalog Galeria Quadrado Azul, Porto, Portugal. Porto 1997
  • João Pinharanda: Robert Schad. Ausstellungskatalog Centro de Arte Moderna (CAM), Fundação Calouste Gulbenkian Lisboa, Lissabon, Portugal von 1997, Lissabon 1997
  • Claudia Böer: Robert Schad (Faltblatt, Kritisches Lexikon der Gegenwart, Künstler. Ausgabe 41, Heft 6, 1. Quartal 1998). München 1998
  • Deutsche Schillergesellschaft (Hg.): Die Marbacher Stahlplastiken von Franz Bernhard und Robert Schad. Marbach am Neckar 1998
  • Peter Renz: Faltblatt Robert Schad, ausgestellt in der Stadtbücherei Ravensburg, Kornhaus vom 09.11. bis 18.12.1999. Hg. Initiative Kunstkreis Ravensburg. Ravensburg 1999
  • Philippe Piguet: Ausstellungskatalog AAAC/ Musée Minal, Château, Parc du C.R.F.E. Bretegnier, Héricourt, Frankreich in 2000
  • Andreas Franzke: Robert Schad. Broschüre artothem/ Centre Argile, Autrey-lès-Gray, Frankreich. Autrey-lès-Gray 2004
  • Júlio Resende: Robert Schad - Entre Tempo. Faltblatt Ausstellung Fundação Júlio Resende, Porto, Portugal von 2004 bis 2005. Porto 2004
  • Bernd Finkeldey: Robert Schad. ZIBONIKE. Broschüre zum Spitalplatzprojekt. Hg. vom Kunstverein Göppingen. Göppingen 2008
  • Robert Schad in Schorndorf. Dokumentation der Ausstellung “Mittendrin“ im Rahmen des Skulpturenjahrs 2007 sowie zur Aufstellung der Skulptur LARAG im Jahr 2009 auf dem Augustenkreisel. Schorndorf 2009
  • Robert Schad, Stefanje Weinmayr: Robert Schad. Gravità sospesa - Leichte Schwere (Tanz_5). Ausstellungskatalog Castel Pergine Valsugana, Italien vom 18.04. bis 08.11.2015. Pergine Valsugana 2015
  • Stefan Graupner: Robert Schad. AUF PAPIER - 100 Zeichnungen. Freiburg i. Br. 2017

Bibliografie: Sammelschriften

  • Robert Schad. In: Treffpunkt Bodensee: 3 Länder - 3 Künstler; Christian Lutz, Österreich, Robert Schad, Bundesrepublik Deutschland, Peter Kamm, Schweiz. Ausstellungskatalog Städtisches Bodensee-Museum, Friedrichshafen vom 27.08. bis 27.09.1987. Hg. Städtisches Bodensee-Museum, bearb. Lutz Tittel. Friedrichshafen 1987, S. 91-135
  • Robert Schad. In: Zeichnungen. Herbert Egl, Camill Leberer, Robert Schad, Artur Stoll, Gabriele Straub, Sam Szembek. Ausstellungskatalog Hans Thoma-Gesellschaft, Reutlingen vom 18.10. bis 15.11.1987. Hg. Hans Thoma-Gesellschaft. Reutlingen 1987, o.S.
  • Robert Schad. Raumzeichnung in Stahl. Ausstellungskatalog Hans-Thoma-Gesellschaft Reutlingen vom 28.02. bis 03.04.1988, Palais Thurn + Taxis, Bregenz, Österreich vom 22.04. bis 23.05.1988, Kunstverein Bochum vom 29.05. bis 10.06.1988. Hg. Hans-Thoma-Gesellschaft, Red. Werner Meyer. Reutlingen 1988
  • Robert Schad: Triu. Ausstellungskatalog Forum Rotunde, Staatliche Kunsthalle Karlsruhe vom 15.04. bis 25.06.1989. Hg. Staatliche Kunsthalle Karlsruhe, Red. Siegmar Holsten. Karlsruhe 1989
  • Robert Schad, "naRua". Ausstellungskatalog Heidelberger Kunstverein vom 27.01. bis 24.02.1991, Museum am Ostwall, Dortmund vom 03.03. bis 07.04.1991. Hg. Heidelberger Kunstverein, Museum am Ostwall, Dortmund. Heidelberg 1991
  • Robert Schad. Skulpturen und Zeichnungen. Ausstellungskatalog Städtische Kunsthalle Mannheim vom 18.09. bis 14.11.1994, Skulpturenmuseum Glaskasten Marl vom 28.11.1993 bis 16.01.1994, Kunstverein Braunschweig vom 28.01.1994 bis 20.03.1994. Hg. Städtische Kunsthalle. Mannheim 1993
  • Robert Schad. Movimentos. Ausstellungskatalog MuBE/ Museu Brasileiro da Escultura São Paulo, Brasilien vom 04.10. bis 03.11.1996, Centro Cultural da Universidade Federal Minas Gerais (UFMG), Belo Horizonte, Brasilien vom 14.11. bis 16.12.1996, Paço Imperial, Rio de Janeiro, Brasilien vom 10.01. bis 16.02.1997. Hg. Werner Meyer. Göppingen 1996
  • Robert Schad. Skulpturen auf den Talferwiesen - Sculture sul Talvera. Ausstellungskatalog Museion Bolzano, Bozen, Italien vom 04.09. bis 30.10.1997. Hg. Dieter Bogner. Bozen 1997
  • Robert Schad. Körper - Denken. Ausstellungskatalog Städtische Galerie Göppingen vom 10.05. bis 16.06.1998, Muzeum Sztuki, Łódź, Polen vom April bis Mai 1999. Hg. von Werner Meyer. Göppingen 1998
  • Robert Schad. DANS - Skulpturen und Zeichnungen. Ausstellungskatalog Badischer Kunstverein, Karlsruhe vom 16.01. bis 21.02.1999. Hg. Badischer Kunstverein. Karlsruhe 1999
  • Nikolaus Gerhart, David Nash, Robert Schad - StadtWerke für Schwäbisch Gmünd (Galerie im Prediger, Museumskatalog Nr. 9). Ausstellungskatalog Museum und Galerie im Prediger, Schwäbisch Gmünd vom 23.06. bis 24.09.2000. Hg. Museum und Galerie im Prediger. Schwäbisch Gmünd 2000. Darin: Peter Anselm Riedl: Stein, Holz, Stahl. Zu den Arbeiten von Nikolaus Gerhart, David Nash, Robert Schad, S. 7-13
  • Robert Schad. IN VENT, 1996. Hg. Kreissparkasse Hannover, Forum Kultur. Hannover 2001. Darin: Peter Anselm Riedl: Robert Schad: „IN VENT“, S. 6-57
  • Robert Schad. Ausstellungskatalog Museum für Neue Kunst, Freiburg vom 24.11.2001 bis 20.01.2002, Städtische Galerie "Haus Coburg", Delmenhorst vom 08.11.2002 bis 26.01.2003. Hg. Jochen Ludwig. Freiburg i. Br. 2001. Darin: Jochen Ludwig: Aus der Hand zur Form. Zu den Anfängen von Robert Schad, S. 7-15; Isabel Herda: Der Wunsch zu fliegen. Über das Verhältnis Robert Schads zur Architektur, S. 40-58; Johannes Odenthal: Robert Schad - Der Beweger, S. 73-80
  • Voyage, Jobst Tilmann – Malerei, Robert Schad – Skulptur. Ausstellungskatalog Kunstverein Münsterland e.V., Coesfeld vom 07.09. bis 27.10.2002, Kunst-Museum Ahlen vom 08.09. bis 27.10.2002, Museum Pfalzgalerie Kaiserslautern von 2002 bis 2003, Kunstmuseum in der Alten Post, Mülheim/ Ruhr in 2003, Städtisches Kunstmuseum Singen vom 07.11.2003 bis 18.01.2004. Hg. von Britta E. Buhlmann, Uwe Schramm. Bönen 2002
  • Robert Schad. Das Lehnin-Projekt. Ausstellungskatalog Skulpturengarten am Klostersee Lehnin vom 26.05. bis 28.09.2003. Hg. von Eckhart Haisch. Freiburg i. Br. 2003. Darin: Johannes Odenthal: Raumbewegungen. Zu den Skulpturen von Robert Schad, o.S.; Michael Zajonz: Kontemplation versus Konfrontation. Architektur und Landschaft als Bezugsgrößen im Werk von Robert Schad, o.S.
  • Robert Schad. "Das Lehnin-Projekt", Ausstellung von 5 Stahlskulpturen. In: Zwischenräume 2003. Ausstellungen und Veranstaltungen vom 12.10. bis 23.11.2003 im Skulpturenmuseum Glaskasten Marl. Hg. Uwe Rüth, Skulpturenmuseum Glaskasten Marl. Essen 2003, S. 4 f.
  • Robert Schad/ Gerhard Bohner. Im (Goldenen) Schnitt II. In: Zwischenräume 2003. Ausstellungen und Veranstaltungen vom 12.10. bis 23.11.2003 im Skulpturenmuseum Glaskasten Marl. Hg. Uwe Rüth, Skulpturenmuseum Glaskasten Marl. Essen 2003, S. 24
  • Robert Schad - STAHL-ZEIT. Ausstellungskatalog Ludwig Museum Koblenz vom 01.05. bis 12.06.2005, Kiscelli Múzeum, Budapest, Ungarn in 2005, Národní Galerie v Praze/ Nationalgalerie Prag, Tschechien in 2006, Deutsch Foundation Lausanne, Schweiz in 2006. Hg. Ludwig Museum Koblenz, Beate Reifenscheid. Koblenz 2005
  • Robert Schad. Ein Kreuz für Fátima. Erschienen anlässlich der Aufstellung des "Cruz Alta" auf dem Pilgerplatz des Santuário de Fátima. Freiburg i. Br. 2008. Darin: Peter Anselm Riedl: Ein Kreuz für Fátima, S. 5-7; Alexandros N. Tombazis: Robert Schad und sein Wirken in Fátima, S. 19; August Heuser, Robert Schad: Gespräch am 27. Februar 2008 in der Kirche St. Stephan in Karlsruhe. Das Schwierige ist, der Einfachheit Ausdruck zu geben, S. 43-49; José Barreto: Das neue marienverehrte und christliche Fátima, S. 61-63
  • Robert Schad >Tanz<. Ausstellungskatalog Skulpturenpark Heidelberg vom 13.05. bis 21.10.2012. Hg. Skulpturenpark Heidelberg e.V. Freiburg i. Br. 2012. Darin: Bettina Ruhrberg: Skulpturen vom Menschen und für den Menschen. Zum Werk von Robert Schad, S. 19-23; Peter Anselm Riedl: Robert Schad: „SYRLIN 2011“, S. 52 f.
  • Robert Schad. Der Linie lang – Through the Line. Ausstellungskatalog Kunstverein Reutlingen, Städtische Galerie Offenburg, Mönchehaus Museum Goslar, Egon Schiele Art Centrum – Český Krumlov, Kunsthalle Ziegelhütte Appenzell von 2009 bis 2010. Hg. Gerlinde Brandenburger-Eisele, Hana Jirmusová, Clemens Ottnad, Bettina Ruhrberg, Roland Scotti. Bielefeld 2009. Darin: Annette Reich: Warum Stahl? Linien im Raum von Robert Schad, S. 22-33; Clemens Ottnad: Verrückte Architekturen? Die Linie als Konstante des Nomadischen, S. 52-59; Peter Anselm Riedl: Robert Schad: Ein Kreuz für Fátima, S. 64-69; Roland Scotti: 184 Linien für Robert Schad, S. 98-103; Gerline Brandenburger-Eisele: Im Spannungsraum von Energien. Zu Robert Schads Karlsruher Wurzeln, S. 122-127; Bettina Ruhrberg: Lineare Raumplastik, S. 134-139
  • Robert Schad >Augenmusik<. Ausstellungskatalog Kunstkabinett im Turm, Grünstadt-Sausenheim vom 20.05. bis 10.06.2012. Hg. Wolfgang Thomeczek. Grünstadt-Sausenheim 2012. Darin: Annette Reich: Plastische Notationen und Primärzeichnungen. Bemerkungen zu einigen neuen Arbeiten von Robert Schad, S. 9-37; Thomas Schmid: SCULPTURAL MESSAGES, S. 38-55; Robert Schad: MIT DEM AUGE HÖREN. Das Konzept der ‚Karlsruher Augenmusik’, S. 56-99
  • Robert Schad. Der Linie lang. Eine Skulptur für Villingen-Schwenningen. Bildband. Freiburg i. Br. 2013. Darin: Wendelin Renn: Über ein Abenteuer um 20 Tonnen Stahl: „Der Linie lang“, S. 4-7; Ralf Landsberg: „Der Linie lang“ am Schwarzwald-Baar-Klinikum in Villingen-Schwenningen, S. 44-47
  • Robert Schad. Tanz IV. Skulptur. Stahl. Stadt. Ausstellungskatalog Internationales Skulpturenprojekt, Landshut vom 24.05. bis 19.07.2014. Hg. Skulpturenmuseum im Hofberg, Stefanje Weinmayr. Freiburg i. Br. 2014. Darin: Annette Reich: Warum Stahl? Linien im Raum von Robert Schad, S. 15-21; Jörg W. Ludwig: Robert Schad: Zeichnung und Skulptur, S. 22 f.; Stefanje Weinmayr: Robert Schad. Tanz IV. Skulptur. Stahl. Stadt., S. 33-39
  • Isabell Hufschmidt: Robert Schad. Merlak und Enfim B. In: Skulpturen in Marl. Ausstellungskatalog Skulpturenmuseum Glaskasten, Marl vom 25.10.2015 bis 07.02.2016. Hg. Georg Elben. Köln 2015, S. 194 f.
  • Schad. Carré Dix / 29. Parcours de sculptures Bretagne; Œuvres de Robert Schad. Ausstellungskatalog Abbaye de Daoulas, Château de Kerjean, Manoir de Kernault,
    Abbaye du Relec, Domaine de Trévarez, Arts à la Pointe, Abbaye de Bon-Repos, Maison Penanault 2016. Hg Philippe Ifri, Yvain Bornibus. Châteulin 2016. Darin: Thierry Dufrêne: Die „Energie-Skulptur“ von Robert Schad: Die Menschen mit der Natur artikulieren, S. 18-21; Yvain Bornibus: Begegnung, S. 122 f.; Robert Schad, Werner Meyer: Gespräch: Jede Skulptur ist ein Stück Autobiographie, S. 135-143
  • Schad. Carré Dix / 29. Parcours de sculptures Bretagne. Begleitheft in französischer Sprache zur Ausstellung Domaine de Trévarez, Arts à la Pointe, Abbaye de Daoulas, Château de Kerjean, Manoir de Kernault, Abbaye du Relec, Abbaye de Bon-Repos, Maison Penanault 2016. o.O. 2016
  • Robert Schad. Durch Zeit und Raum. Ausstellungskatalog Kunstmuseum Ravensburg vom 25.02. bis 11.06.2017. Hg. Kunstmuseum Ravensburg, Nicole Fritz. Bielefeld 2017. Darin: Nicole Fritz: Radikal subjektiv. Vom Expressionismus über Cobra zu Robert Schad, S. 26-35; Uwe Degreif: Stetes Wasser höhlt den Stein. Der heftige Konflikt um den „Schad-Brunnen“ auf dem Ravensburger Marienplatz, S. 70-76; Nicole Fritz: Von Linien und Menschen. Ein Stadtspaziergang mit Robert Schad, S. 94-111
  • Robert Schad. Percurso Lusitano. Ausstellungskatalog Portugal vom 06.2017 bis 03.2018. Freiburg i. Br. 2017. Darin: Miguel von Hafe Pérez: Territorium und Bedeutung oder wie die Kunst das Leben kartiert, S. 11-13; Rita Fabiana: Ein Deutscher in Portugal, S. 32-45

Homepage / Quelle

  • www.robertschad.eu/de
  • Institut für aktuelle Kunst im Saarland, Archiv, Bestand: Schad, Robert (Dossier 3291)


Redaktion: Christine Koch