Institut für aktuelle Kunst

Aloys Ohlmann, 2005, Porträtfoto. Foto: Weber, St. Wendel
"Aloys Ohlmann mit 33", Selbstbildnis, 1971, Öl auf Leinwand, 43,5 x 30 cm. Foto: Margarete Wagner-Grill
Weekend, 1970, 62 x 62 cm. Postkarte: Archiv Aloys Ohlmann
Stadtplanung, Grafik, undatiert. Postkarte: Archiv Aloys Ohlmann
Hessische Landschaft, 1973, 45 x 45 cm. Postkarte: Archiv Aloys Ohlmann
Hommage à Karl Marx 1818-1983, Grafik. Postkarte: Archiv Aloys Ohlmann
König und Königin, 1967, Tischbeine, bearbeitet, 84 x 36 x 30 cm, Besitz des Künstlers. Foto: Sandra Brutscher
König und Königin mit Katze und Hund, 2002, Bronze, 49 x 42 x 21 cm

Ohlmann, Aloys

Maler, Grafiker, Bildhauer, Fotograf, Lyriker
geboren 1938 in Baltersweiler
gestorben 2013 in Neunkirchen

Kategorien: Malerei, Grafik, Plastik, Fotografie, Gedichte

Biografie

  • 1938
    in Baltesweiler geboren
  • 1953-56
    Malerlehre im väterlichen Betrieb, währenddessen Besuch von Maler- und Kunsthandwerkerateliers, Aneignung verschiedener Techniken
  • Besuch der Abendschule in St. Wendel
  • 1956-57
    Besuch der Bildhauerklasse bei Prof. Theo Siegle, zwei Grundlehresemester bei Prof. Oskar Holweck
  • 1958-60
    Studium der freien und angewandten Malerei an der Staatlichen Werkkunstschule Saarbrücken bei Prof. Boris Kleint (Meisterschüler)
  • Seminare in Kunstgeschichte bei Prof. Dr. Schmoll gen. Eisenwerth und Prof. Dr. Volkelt
  • Besuch der neu eingerichteten Meisterschule „Am Mügelsberg“ in Saarbrücken, Meisterlehre
  • 1960
    Meister im Malerhandwerk
  • 1961-63
    Studium der freien und angewandten Malerei an der Kunstakademie in Stuttgart bei Prof. Appelhans, Hans Schreiner und Paul Henrichs
  • Stipendium der Handwerkskammer, Besuch der Höheren Fachhochschule für Maler (Wehlte Institut) in Stuttgart
  • 1963-65
    Studium am Hochschulinstitut für Kunst- und Werkerziehung an der Staatlichen Werkkunstschule Saarbrücken, Arbeitslehre, Werk- und Kunsterziehung mit 2. und 3. Examen
  • 1965
    Heirat mit Maria Stefanski, Bau eines Familienhauses mit Atelier in Baltersweiler
  • 1965-97
    Kunst- und Werkerzieher an der Haupt- und Sekundarschule Namborn-Oberthal
  • 1965-70
    Lehrauftrag an der Werkkunstschule Saarbrücken für freie und angewandte Malerei
  • 1968
    Mitbegründer der "Gruppe 7"
  • 1970
    Beginn der Freundschaft mit dem Schriftsteller Werner Reinert, Entstehung der ersten bibliophilen Mappenwerke
  • 1973
    Organisation der Ausstellung Saar-Grafik-73 im Auftrag des Kultusministeriums in der Modernen Galerie des Saarland Museums, Saarbrücken
  • 1975
    Kulturaustausch mit Künstlern der Region Elsass-Lothringen. Zusammenarbeit mit Prof. Richard Meier, Académie des Beaus-Arts de Metz und Theo Wolters, Galerie OEIL, Forbach
  • 1976
    Mitbegründer der "Galerie im Zwinger", St. Wendel und des ersten Saarländischen Kunstverein e. V. ; Organisation der Ausstellung „Nonconfrontation“, Gegenwartstendenzen der Bildenden Kunst im Saarland und Elsass-Lothringen in der Modernen Galerie des Saarland Museums, Saarbrücken (mit Richard Meier)
  • 1983-91
    Lehrauftrag an der Universität des Saarlandes im Fachbereich Kunst- und Kunsterziehung
  • 1987
    Künstlerischer Organisator der Internationalen Solidaritätsausstellung gegen Hunger und Apartheid „Bilder für Afrika"
  • 1988
    Organisation der 1. Internationalen Ausstellung Moderner Kunst in Moskau zusammen mit Tatjana Popowa
  • 1990
    Organisator mehrerer Ausstellungen gegen Rassismus
  • 2013
    gestorben in Neunkirchen

Preise / Ehrungen

  • 1979
    Publikumspreis des Jerg-Ratgeb-Preises anlässlich des 1. Internationalen Künstlerkongresses in Stuttgart
  • 1986
    Preisträger der Stadt Beaucaire, Gard, Frankreich
  • 1988
    Bronzemedaille des Museums Lublin bei der 2. Internationalen Triennale der Kunst gegen den Krieg, Majdanek, Lublin
  • 2003
    Mia-Münster-Preis der Stadt St. Wendel für Bildende Kunst

Einzelausstellungen

  • 1969
    "Grafiken, Gemälde und Gobelins“, St. Wendel, Altes Rathaus
  • 1972
    Galerie Beck, Schwarzenacker (K)
  • Musikhochschule Saarbrücken (mit Franz Mörscher)
  • 1973
    Rittersaal der Stolberger Burg, Stolberg (mit M. Kütz, Eckard Wendler und Günter Wilkes)
  • Altes Rathaus, St. Wendel (mit Günter Wilkes und Eckard Wendler)
  • Galerie Renée Bille, Metz
  • Galerie Renate Hörmann, Schlangenbad (Georgenborn)
  • Goethe-Institut Algier und Marokko
  • Galerie Leo Rohleder, Mathildenhöhe, Darmstadt
  • 1974
    Galerie Elitzer, Saarbrücken
  • 1975
    „Zeichnungen und Collagen“, Buchhandlung der Saarbrücker Zeitung, Saarbrücken
  • 1976
    Galerie117a, Nancy
  • 1977
    Galerie l’OEIL, Forbach, Frankreich (mit Theo Wolters)
  • Maison d’art alsacienne, Mulhouse, Frankreich (mit Jean Stieger)
  • 1978
    „3 + 7“, Tours, Frankreich (mit Richard Meier)
  • Galerie Divergence, Metz (K)
  • 1980
    Wochenend-Galerie Wilkes, Vasbeck
  • „Zeichnungen und Collagen“, Buchhandlung der Saarbrücker Zeitung, Saarbrücken
  • Stadthalle, Piscator-Haus, Marburg
  • 1981
    Galerie a.r.t., Saarbrücken
  • Studium Generale und Ästhetisches Colloquium, Stuttgart (mit Werner Reinert)
  • 1984
    Galerie Im Hof, St. Wendel
  • „Kirchzartener Totentanz“, Galerie im Zwinger, St. Wendel
  • 1985
    „Book-Art“, Museum of Modern Art, Apeldorn, Niederlande (mit Diederick van Kleef)
  • Galerie Espace im Bateau-Lavoir, Paris
  • Rathaus der Stadt St. Ingbert (mit F. Masereel, A. Haberer u.a.)
  • Galerie von Kolczynski, Stuttgart (mit Albrecht/d. und Franz Dreyer)
  • 1986
    Galerie Du Quesne, Castillon du Gard, Frankreich
  • „Kunstinitiative Darmstadt“, Mathildenplatz, Darmstadt
  • Galerie Im Hof, St. Wendel
  • Modern Art Museum of Armenia, Jerewan, Armenien
  • La Pigeonne, Vaison la Romaine, Frankreich
  • „'Totentänze‘ Grieshaber/Ohlmann“, Galerie im Geburtshaus Nikolaus von Kues, Bernkastel-Kues
  • 1987
    „Die Katze Lola“, bei Albrecht/d.
  • „März Wende – Serigraphien und Texte“, Im Forum, St. Ingbert (mit Bernd Philippi)
  • „Totentänze“, Wallgraben-Theater, Foyer, Freiburg (mit Robert Hammerstiel)
  • 1989
    „Poesie im Bild“, Verein zur Kunstförderung, Darmstadt (Enveloppes)
  • 1990
    Galerie Fritzen, Saarlouis
  • 1991
    „Schwarze Objekte und Kommentare aus der Zeit 1960-70“, Galerie Im Hof, St. Wendel
  • „Macabre – eine Reflexion über uns und mich“, Edition Voix, Grand Palais, Paris
  • 1993
    „Aloys Ohlmann – Enveloppes '365 Tage‘, Buchunikate, Mail Art und Gedichte“, Saarländisches Künstlerhaus, Saarbrücken und Kreuzkirche, Dresden (K)
  • 1999
    „Corrida de Toros“, Galerie Pfeiffer, St. Wendel
  • „Kirchzartener Totentanz“, Galerie im Gang, Technische Universität, Dresden
  • 2000
    „Mailand und Künstlerbücher von Aloys Ohlmann“, Eröffnungsausstellung des Druckkulturmuseums in Grevenmacher, Luxemburg
  • „Kleiner Überblick“ Tuschzeichnungen, farbige Zeichnungen und Bilder, Schloss Dagstuhl, Internationales Begegnungs- und Forschungszentrum für Informatik, Dagstuhl
  • „Maler und Modell“, Galerie libre, Ottweiler
  • 2001
    „Corrida de Toros“, Künstlerzentrum Bosener Mühle, Nohfelden-Bosen (K)
  • „Kleiner Überblick“, Schloss Dachstuhl, Internationales Begegnungs- und Forschungszentrum für Informatik, Dagstuhl (Tuschezeichnungen, farbige Zeichnungen und Bilder)
  • seit 2002
    Dauerausstellung, Studio-Galerie, Akazienweg 7, Namborn-Baltersweiler
  • 2006
    Sonderausstellung „Art of Afrika – Textile Bilder der Bakuba – die Sammlung Ohlmann“, Museum St. Wendel (K)
  • 2008
    „Aloys Ohlmann: Wort und Bild – Künstlerbücher“, Saarländische Universitäts- und Landesbibliothek (SULB), Saarbrücken (E)
  • 2009
    „20 Jahre Mauerfall“, Mail-Art-Ausstellung, Museumsverband Pankow, Berlin
  • 2011
    „Aloys Ohlmann – Reflexionen und Metamorphosen“, Kunstzentrum Bosener Mühle, Bosen (E, K)
  • 2013
    „Tagträumer – Zeichnungen und Texte“, SULB, Saarbrücken (E, Kassetten)
  • „Friede den Hütten – Krieg den Palästen“, Mail-Art-Kunstaktion, Justus-Liebig-Haus, Darmstadt
  • 2014
    „Aloys Ohlmann (1938 – 2013), Fensterbilder – Hommage à Oskar Schlemmer“, Schloss Dagstuhl, Leipniz-Zentrum für Informatik, Waden-Dagstuhl

Ausstellungsbeteiligungen

  • 1967
    „20 Jahre Malklasse Boris Kleint“, Kongresshalle Saarbrücken
  • 1969
    „Malerei, Skulptur, Grafik aus dem Saarland“, Pfalzgalerie, Kaiserslautern
  • „Saar 69“, Moderne Galerie des Saarland Museums, Saarbrücken
  • 1970
    Moderne Galerie des Saarland Museums, Saarbrücken
  • Gruppe 7, Galerie Elitzer, Saarbrücken
  • Gruppe 7, Galerie Monika Beck, Zweibrücken
  • Gruppe 7, Stadthalle Öhringen
  • 1971
    „Ansichtskarten“, IKI (Internationaler Markt für aktuelle Kunst; Internationale Kunst- und Informationsmesse), Köln
  • Internationale Buchmesse, Frankfurt (Mappenwerke)
  • „Luft“, TH Ausstellungsforum, Paris
  • Gruppe 7, Galerie Soulanges, Paris
  • 1972
    IKI Köln und IKI Düsseldorf
  • 1973
    Galerie im Kupferhammer, Warstein
  • Braunmuseum, Ludwigshafen
  • 4 Art 73, Basel (K)
  • „Grafik Saar 73“, Moderne Galerie des Saarland Museums, Saarbrücken
  • „Unsere Umwelt in der Kunst“, Kaiserslautern
  • Gruppe 7, Galerie Elitzer, Saarbrücken
  • 1974
    „Künstler sehen das Saarland“, Buchhandlung der Saarbrücker Zeitung, Saarbrücken
  • Gruppe 7, Museum Berlin Kreuzberg
  • 1975
    „LBK Saar“, Pfalzgalerie Kaiserslautern, Leningrad, Kiew und Tiflis (K)
  • Stadthalle Dillingen
  • Akademie Schwerte (mit Boris Kleint, Eckard Wendler, Günter Wilkes, Aloys Ohlmann), Dortmund (K)
  • Staatstheater der Stadt Darmstadt
  • „DPA“, Galerie St. Johann, Saarbrücken (K)
  • Schlosskellergalerie Darmstadt
  • Gruppe 7 „Confrontation“, Académie des Beaux-Arts, Metz (K)
  • Gruppe 7, Buchhandlung der Saarbrücker Zeitung, Saarbrücken
  • Galerie Hell, Saarbrücken ( mit Ivica Belancic, Christian Kruck, Hans Schröder)
  • 1976
    Ausstellung, Europäische Akademie Otzenhausen
  • „NonConfrontation“ (Kunst aus dem Saarland und Elsass-Lothringen) in der Modernen Galerie des Saarland-Museums, Saarbrücken (K)
  • Goethe-Institut, Casablanca
  • IKI Düsseldorf
  • „Guckkasten-Kunstkasten“, (erste internationale Zusammenfassung dieser Art), Galerie Hans Brinkmann, Amsterdam
  • „Comme ça“, Académie des Beaux-Arts, Metz
  • Galerie 117, Nancy
  • 1977
    „art-boxes“, Kunsthandel Brinkmann, Amsterdam
  • Musée nationale de Monaco
  • 20. Jahresausstellung "Neue Darmstädter Sezession", Kunsthalle Darmstadt
  • Mail-Art Galerie, Galerie Arkade, Ost-Berlin
  • "Accrochages 1" (April) und „Accrochage 2" (Juni/Juli), Galerie Im Zwinger, St. Wendel
  • 1. Internationale Kunstmesse, Amsterdam (K)
  • Galerie Gangloff, Mulhouse, Frankreich
  • „5 Zeichner in der Galerie Hell“, Galerie Hell, Saarbrücken
  • „Anti-AKW“, Hamburg (K)
  • "Jerg Ratgeb Gedächtnisausstellung“, Thomas Münzer Scheune, Stuttgart
  • „Wo Unterdrückung herrscht, wächst der Widerstand“, Alte Mensa, Köln (K)
  • „Selbstbildnisse“, Galerie Mathe, St. Ingbert
  • Grafikbiennale Cleveland, USA
  • Gruppe 7, Kunsthalle Darmstadt (K)
  • 1978
    „Anti-AKW“, Hamburg (K)
  • Wanderausstellung „Gegen den Atomstaat“ ("Courants d’art“), Moulin de Fontaine-Française, Côte d’Or, Frankreich (u. a. mit D. Thinot, R. Meier, H. Fischer)
  • „Menschen-Bilder“, Galerie Weinand-Bessoth, Saarbrücken
  • Galerie d’Art „Petite“, Galerie Gangloff, Mulhouse, Frankreich
  • Verein zur Kunstförderung, Sandbergstraße, Darmstadt
  • Galerie Morgenland, Hamburg
  • „Accrochage 4“, Galerie Im Zwinger, St. Wendel
  • Gruppe 7, Moderne Galerie des Saarland Museums, Saarbrücken
  • Gruppe 7, Dokumentation Universität Moncton, Kanada
  • 1979
    21. Jahresausstellung „Neue Darmstädter Sezession“, Mathildenhöhe, Darmstadt (K)
  • 1. Mai-Aktion in der Galerie Weinand-Bessoth, Saarland Museum, Saarbrücken
  • „Die Jungen und die Alten“ in Paris
  • Saarländische Künstler in Dushanbe, Tadschikistan (ehem. UDSSR)
  • „Kunst für Kinder“, Neuer Berliner Kunstverein (NBK, 1969 gegr.), Berlin
  • „4 x 5 Tage“ Moderne Galerie des Saarland Museums, Saarbrücken
  • Ausstellung zum Jerg-Ratgeb-Preis, DGB-Haus, Stuttgart (K)
  • 1980
    Galerie der Saarbrücker Zeitung, Saarbrücken
  • „Accrochage Nantes“, Saarländische Künstler, XXXIème Salon de la jeune peinture, Paris
  • Gruppe 7, Veerhoffhaus, Kunstverein Gütersloh
  • 1981
    Galerie „polit-art“ Nijmegen, Niederlande
  • Galerie Palais Walderdorff, Trier
  • „Aspekte der Landschaft“, Galerie Weinand-Bessoth, Saarbrücken
  • „Neue Darmstädter Sezession“, Mathildenhöhe, Darmstadt
  • „Neue Darmstädter Sezession“, Krakau, Polen
  • „Solidarität 81“, Galerie Schweinebraden, Kassel/Berlin
  • „Erotic Art“, Dresden
  • Galerie am Homburg, Saarbrücken
  • „Treffpunkt Dreiländereck, Accrochage 6", Galerie Im Zwinger, St. Wendel
  • „Accrochage 7“, Galerie Im Zwinger, St. Wendel
  • „Darmstadt im Quadrat“, Galerie im Louvre, Darmstadt (K)
  • „Darmstadt im Quadrat“, Galerie Im Zwinger, St. Wendel
  • „Provokation und Ästhetik“, Studium Generale (Max Bense), Universität Stuttgart
  • Gruppe 7, Palais Walderdorff, Trier
  • 1982
    „60 Jahre Saarländischer Künstlerbund“, Moderne Galerie des Saarland Museums, Saarbrücken
  • „Saarländischer Künstlerbund“, Galerie Elitzer, Saarbrücken
  • „Künstler der Galerie im Zwinger“, Galerie Im Zwinger, St. Wendel
  • Galerie Trompe l’ oeil, Lunéville, Frankreich
  • Eröffnungsausstellung Konschthaus, Luxemburg
  • „Les Hommages“, Musée des Beaux-Arts Malraux, Le Havre, Frankreich
  • „Commonpress“, Centre Pompidou, Paris
  • „Doo-da-Postage works by Higgins“, New York, USA
  • „Kunstsituation Saar“, Skulpturenmuseum Marl
  • „Kunstsituation Saar“, Stadthalle Dillingen
  • Mail-Art-Projekt, Ko de Jonge, Middelburg, Niederlande
  • „Archive of Artistic works and projects about the Amazonik World“, Ruggero Maggi, Mailand, Italien
  • 1983
    Galleria il navile, Bologna, Italien mit da Rocha, Diemer, Diesel, Dugain, Faucheur, Kindt, Meier, Moreau, Schwegler, Thinot und Touba
  • „Politische Collage“, Württembergischer Kunstverein, Stuttgart (K)
  • „Saarländische Grafik“, Organisation und Eröffnung der Ausstellung, Haus der Künstler, Alma Ata (Almaty), Kasachstan
  • Art-Gallery, Eröffnungsausstellung in Luxemburg Ville mit Jean P. Adam, Mario Diaz Suarez, Richard Meier, Maurice Ney und Heinz Oliberius
  • „Ten artists from Saarland“, Heluan University Cairo und Museum of Modern Art, Alexandria, Ägypten (K)
  • „Art for Peace“, Gallery Berkeley University, California, USA
  • „Arts Plastiques“, Barcelona 83, Palau de congressos, Barcelona, Spanien
  • 1984
    „Art against Apartheid“ – Wanderausstellung, New York, Broadway und Südstaaten der USA
  • „Por la Paz“, Grafik International, Universidad Automa, Santo Domingo, Dominikanische Republik
  • „Partifax“ – Electronic Mail, Grimsby, Public Art Gallery, Ontario, Toronto, Kanada
  • Cartoon Express „Grenzstationen“ aus Luxemburg, Frankreich und BRD im Kulturbahnhof Igel-Trier (K)
  • „Art for Children“, Museum of Art, Kyoto, Japan
  • „Plakat-International“, Haus der Künstler, Ost-Berlin
  • Jahresgabe für den Saarländischen Künstlerbund, Saarbrücken
  • „Internationale Postkunst“, Timisoara, Rumänien
  • 50 Artisti International, „Salon de Tokyo“, Rom, Italien
  • „Art & Literatures“, Gallery, University of Maryland, USA
  • „The book as container of ideas“, k. groh, Buchobjekte in der Universität Oldenburg (K)
  • Wiener Sezession (K)
  • Universidad Federal de Mato Grosso und Museo de Arte e Cultura Popular, Mato Grosso, Brasilien
  • „Der tanzende Tod“, Stadtmuseum, München
  • „Orwell 1984“, Nijmegen Niederlande (K)
  • 1985
    „The international Shadow-Projekt“ bei Michael Groschopp, Magdeburg
  • Editions Voix, Metz, Frankreich
  • Galerie d’Art Actuel, Paris
  • „Beziehungen – Relations“, Orangerie, Putbus, Rügen (damals DDR)
  • Saarländischer Künstlerbund, Saarländisches Künstlerhaus, Saarbrücken
  • „Contrast international“ bei Dressler, Cottbus
  • „Politische Grafik“, Wanderausstellung, Westfälischer Kunstverein, Münster
  • „International Poetry“, Centro Cultural, Mexico-City
  • „Cartoon Contest“, Yomiuri, Tokyo, Japan
  • „Art & Technology Festival 85“, Gallery University Scotia nova, Halifax, Kanada (K)
  • „Sztuka Akejidla/z Dziescmi“ mit Byszewski, Warschau, Polen
  • 7. Biennale von Lodz, Polen
  • „11. Accrochage“, Galerie Im Zwinger, St. Wendel
  • „Triennale der Malerei“, Modern Art Museum of Bulgaria, Sofia, Bulgarien
  • „Biennale des Friedens“, Kunsthaus und Kunstverein, Hamburg (K)
  • „Politische Collage und Montage“, Museum der Stadt Unna
  • 1986
    Book Art, Galerie der Universität Scotia Nova, Halifax, Kanada
  • Museum für Moderne Kunst, Weddel/Niedersachsen
  • „Primera Bienal International de Poesia Visual y Experimental“, Institut Politécnico National, Mexiko
  • „Heilberufe und Totentanz“, Universität Düsseldorf
  • „La Muerte – Totentänze“, Museum San Antonio, Texas, USA
  • Ausstellung des Saarländischen Künstlerbundes, Stadtgalerie Saarbrücken
  • „Plakat International“, Wanderausstellung in Museen der damaligen DDR
  • 1987
    „Kichzartener Totentanz von 1983“, Präsidialamtsgalerie der Universität des Saarlandes, Saarbrücken
  • „Kunstszene Saar, Landeskunstausstellung, Moderne Galerie des Saarland Museums, Saarbrücken
  • 15. Leipziger Grafikbörse (Auktion), Festsaal der Alten Handelsbörse, Leipzig (Erlös für UNICEF)
  • Ausstellung des Saarländischen Künstlerbundes, Stadtgalerie Saarbrücken
  • „Bilder für Afrika“, Wanderausstellung mit 250 Künstlern aus 29 Ländern in der BRD, DDR, Frankreich und den Niederlanden
  • „Art of Today“, 2. Internationale Messe der Gegenwartskunst in Budapest, Ungarn
  • „Totentänze und Hammerstiele“, Wallgrabentheater, Freiburg
  • „UEBERZEIT, 12. Accrochage“, Galerie Im Zwinger, St. Wendel
  • „Hommage à Joseph Beuys“, Museum, Kleve (199 Künstler)
  • Gruppe 7 „Hommage à Werner Reinert“, Galerie Im Zwinger, St. Wendel
  • 1988
    „Künstler gegen Krieg“, Internationale Biennale im Museum der Stadt Lublin/Majdanek, Polen
  • 1989
    „Face to Face“, Internationale der Kunst in Moskau, Russland
  • „Künstler um Mia Münster“, Eröffnungsausstellung des Museums St. Wendel (K)
  • 1. Internationale Exhibition of visual poetry of Sao Paulo, Brasilien
  • Reflection Press „Künstlerbücher“, 1. Frankfurter Kunstmesse, Frankfurt
  • „Hommage à Beuys“, Wanderausstellung (mit Buch)
  • „Inwendig voller Figur“ – Saarländische Künstler in Venetien, Palazzo di Georgione, Venedig, Italien (K)
  • „Kunstszene Saar, Landeskunstausstellung“ Städtische Galerie, Neunkirchen (K)
  • 1990
    „SOS against racism“, Galerie Im Zwinger, St. Wendel (K)
  • 1991
    „Künstler gegen Rassismus“, Galerie Im Zwinger, St. Wendel
  • „Kunstszene Saar, Landeskunstausstellung“, Moderne Galerie des Saarland Museums, Saarbrücken
  • 1992
    „Water/Word“, Mail Art Show im Greenville Museum of Art, Greenville, USA
  • „Inseln/Brücken/Meere“, Kunstverein Rügen
  • „Sommer92“, Mia-Münster-Haus, St. Wendel (K)
  • „Schwarz und Weiß“, Saarländischer Künstlerbund in der Saarbrücker Stadtgalerie (K)
  • Textplakate im Musée Nationale de la poste, Quebec, Kanada
  • 1993
    „toke-on-trent“, Tragetaschen/Einkaufstaschen, Institut of fatuous Research, City Museum of Art, London
  • 1994
    „Wort Bild – Bild Wort 1“, Saarländisches Künstlerhaus, Saarbrücken
  • „Typisch Deutsch – Ein Brevier“, Saarländischer Künstlerbund, Saarländisches Künstlerhaus, Saarbrücken
  • 1995
    „Oberthaler Tuschzeichnungen“, Galerie Im Hof, St. Wendel
  • "Plastische Arbeiten“, Kunstverein im Alten Schloß, Dillingen
  • 1996
    „Bücher, Siebdrucke, Bilder“, Nationalmuseum von Havanna, Kuba
  • „Hommage an Lászlo Moholy-Nagy“, Ungarisches Museum für Fotografie, Kecskemét
  • Nationalmuseum, Mexiko
  • „Hommage à Max Ernst“, Studio-Porzellan-Grafik, Siebdruck-Handabzug, Saarländischer Künstlerbund-Jahresausgabe der Edition 1996
  • „Coop 14/7 – 14 Künstler in 7 Räumen“, Künstlerbundausstellung, Stadtgalerie Saarbrücken
  • 1997
    „Kunstszene Saar, Landeskunstausstellung“, Museum St. Ingbert (K)
  • 1998
    „Künstlerbücher“, Universitäts- und Landesbibliothek des Saarlandes, Saarbrücken
  • „Mythos Kunst“, Galerie Im Hof, St. Wendel
  • Verein zur Kunstförderung e. V. Darmstadt, IHK Darmstadt
  • 1999
    „Kunst im Kasten“, Saarländisches Künstlerhaus, Saarbrücken (K)
  • 2000
    „Bild Wort – Wort Bild 2“, Saarländisches Künstlerhaus, Saarbrücken
  • 2000-03
    „Vom späten Mittelalter bis zur Gegenwart“, Heinrich-Heine Universität, Düsseldorf
  • danach Wanderausstellung, Nationalmuseum Tokio, Japan; Stadthaus Ulm; verschiedene Museen, Polen
  • „Politische Collage und Montage“, Biennale des Friedens, Kunsthaus und Kunstverein, Hamburg (K)
  • 2003
    „kunst los“, Saarländischer Künstlerbund, Stadtgalerie Saarbrücken (K)
  • „Künstler zeigen Künstler“, Saarländisches Künstlerhaus, Saarbrücken (K)
  • 2005-06
    „Tangenten“, Saarländischer Künstlerbund, Stadtgalerie Saarbrücken (K)
  • 2006
    „Alles Fußball – oder was?“, Museum St. Wendel (K)
  • 2007
    „Zeitsprung – 85 Jahre Saarländischer Künstlerbund“, Stadtgalerie Saarbrücken (K)
  • 2015
    Mia Münster-Preisträger der Stadt St. Wendel, Museum St. Wendel (K)

Mail Art

  • 1978
    Mail Art Dokumentation, Galerie Arkade, Ost-Berlin (K)
  • 1979
    Mail Art Dokumentation, "Gallery 2000“, Sacramento, Kalifornien/USA (K)
  • Mail Art Exhibition, Mohamed, Genua/Italien
  • Mail Art, Galerie Bazillus, Peter Below, Kitzingen
  • 1980
    Mail Art Exhibition: „Freiheit statt Strauss“ – Wanderausstellung
  • 1981
    Mail Art Exhibition by Jürgen Gottschalk
  • 1982
    Mail Art Exhibition, Kreuzkirche, Dresden
  • Mail Art Exhibition, „Friedenskongress“ Meißen
  • Mail Art Exhibition, Middle Line/Kolumbien
  • Mail Art Exhibition, Collectivo 3, Mexiko-City/Mexiko
  • Mail Art Exhibition, „For Peace“, Kleines Haus, Stuttgart
  • Mail Art Exhibition, Seoul/Südkorea
  • Mail Art Exhibition, Monte Celio, Rom/Italien
  • Mail Art Exhibition, „For Victory“, Florida und Kalifornien/USA
  • Mail Art Exhibition, Instituto cultural/Kolumbien
  • Mail Art Exhibition, Watanabe, Wokohama/Japan
  • Mail Art Exhibition, „The place of arts in society – der Auftrag“, Galerie Im Zwinger, St. Wendel
  • Mail Art Projekt, Ko de Jonge, Middelburg/Niederlande
  • 1985
    „Mail Art for Peace“, Galerie Im Zwinger, St. Wendel
  • „Mail Art International“, Sala del Centro Civico, Venedig/Italien
  • „Mail Art mit Clemente Padin“, Montevideo/Uruquay
  • „Art & Technology Festival 85“, Gallery University Scotia nova, Halifax/Kanada (K)
  • „Sztuka Akejidla/z Dziescmi“ mit Byszewski, Warschau
  • 7. Biennale von Lodz, Polen
  • „11 Accrochage“, Galerie Im Zwinger, St. Wendel
  • Triennale der Malerie in Sofia, Modern Art Museum, Bulgarien
  • 1986
    „World artist’s stamps“, Allen Memorial Art Museum, Oberlin, Ohio/USA
  • 1987
    „Künstlerbriefe/Briefzeichnungen“, Orangerie Putbus (Archiv: Goes/Rehfeldt; die Ausstellung wurde durch die DDR-Behörde geschlossen)
  • „Stamp art permanent“ (R. Cohen), Osaka/Japan
  • 1989-90
    365 Tage/365 Briefe/365 Enveloppes: Beschreibungen – Beziehungen – Zeichen
  • 1990
    „La porta in Gioco“, Internationale der Mail Art in den Uffizien, Florenz/Italien
  • 1991
    Mail Art Expo 0-8-15, Kunsthalle Moabit, Berlin
  • „A qui nientos anos de la llegada le colon a America“, Mail Art Expo, Escuela de Artes, Soria/Spanien (K)
  • 1993
    „Enveloppes von 365 Tagen 89/90 und Künstlerbücherunikate, „Geklopfte Sprüche 79/ Kirchzartener Totentanz 83/ Ecce anima 88“, Exposicao International de Arte Portal, Musee Bareiro/Portugal
  • 1996
    „Mail Art – Osteuropa im internationalen Netzwerk“, Gruppenausstellung im Staatlichen Museum, Schwerin
  • 1999
    „Poesie im Postkartenformat und Mail Art“, Buchgalerie Umla, Völklingen
  • 2000
    „Mail Art Saarland – DDR. Schmuggelgut oder Kassiber“, Universitäts- und Landesbibliothek des Saarlandes, Saarbrücken
  • 2013-14
    „Arte Postale“, Mail Art Ausstellung, Akademie der Künste, Berlin (2013) und Forum Alte Post, Pirmasens (2014)

Werke im öffentlichen Raum

  • St. Wendel, Dr. Walter-Bruch-Schule, Kaufmännisches Berufsbildungszentrum, Foyer, Jahnstraße 14, „Der rote Faden“, Wandbild, 1976, Resopalunterdruck, 2,90 x 6 m
  • Namborn-Baltersweiler, Friedhof, Grabplatte Margarete Ohlmann (Mutter des Künstlers): ”Ihr Leben verbirgt sich in Blumen, deren Samen die Erde besänftigen.” 1995, schwarzer Marmor, 2 x 0,80 x 0,06 m
  • Namborn-Baltersweiler, Friedhof, Grabplatte Josef Ohlmann (Vater des Künstlers): “... nur diese Welt umarmtest Du in Deinen Freunden, Du warst mit Ihnen diese Welt. Hölderlin”, 1986, schwarzer Impala Granit, 2 x 0,80 x 0,06 m
  • Namborn-Baltersweiler, Friedhof, Friedhofshalle, Wandgestaltung, "Kirchzartener Totentanz”, 13 Serigrafien zum Lübecker Totentanz von Hugo Distler

Bibliophile Mappenwerke/Künstlerbücher

  • „Mappe 7“ mit Siebdruckbeiträgen der Gruppe 7. Selbstverlag 1969
  • „Ansichten“, Bibliophile Mappe mit Siebdruckbeiträgen der Gruppe 7. Text von Werner Reinert. Edition Monika Beck 1971
  • „Luft“, Bibliophile Mappe mit 10 mehrfarbigen Siebdrucken zum Thema „Umweltzerstörung“, 5 Büttner/5 Ohlmann. Text: Werner Reinert. Edition Monika Beck 1971
  • „Aloys Ohlmann“, Katalogmappe mit vier umweltkritischen Lithografien und einem Brief von Hugo Kügelhaus. Edition Monika Beck 1972
  • „Schrei Mensch Schrei“, Bibliophile Mappe mit drei mehrfarbigen Siebdrucken von Aloys Ohlmann mit einer Textsequenz von Werner Reinert. Edition Monika Beck 1972
  • „Fisematenten“, Druckgrafik saarländischer Künstler in zwei Mappen. Texte von Ludwig Harig und Werner Reinert. 1973
  • „1974“, Bibliophile Mappe mit Grafiken von Darmstädter Künstler. Texte von Dr. Gerhard Bott, Köln. Edition Rohleder, Darmstadt 1974
  • „DPA“, Bibliophile Ringmappe mit Beiträgen saarländischer Künstler . Edition die Künstler des Saarlandes. 1975
  • „Soldatenlied“, BibliophileKassette mit Kaltnadelradierungen von Ohlmann. Texte von Werner Reinert. 1977
  • „Faix – Une Certaine Allemagne“. Editions Voix, Metz 1981
  • „Kirchzartener Totentanz“, 13 Serigrafien. Edition Manfred Wolf, Kirchzarten 1983
  • „Politische Collage – Künstler aus Baden-Württemberg“ mit monografischen Beitragen von Aloys Ohlmann, Albrecht/d., Hermann Beck, Dietrich Fricker, Peter Großmann, Jürgen Holzfreter, Bernd Sandfort und Klaus Staeck. 1983
  • „Ermunterung die Weite zu suchen“, 8 Originallithografien von Aloys Ohlmann. Text von Bernd Philippi. 1984
  • „Orwell 1984“, Internationale Beteiligung zum Orwell Jahr. A. Ohlmann Mitherausgeber, Van Lieshaout, Nijmwegen 1984
  • „Märzwende“, Bibliophile Mappe, Serigrafien von Aloys Ohlmann. Text von Bernd Philippi. Editions Phi, Francis van Maele, Luxemburg 1986 
  • Buchobjekt „Ausbleichen“, Analyse eines Satzes (Ohlmanns Vater gewidmet), 1986
  • „Lola – la bonne pièce“, Künstlerbuch für die Katze Lola. Edition Albrecht/d., Stuttgart 1988
  • „Sich einbringen“, Bilder und Text zum 1. Saarlandtag. Copy-Art-Edition, Aloys Ohlmann (Hg.). 1988
  • „Da war ich doch“, Bibliografische Erzählungen mit Stamp-Art. Copy-Art-Edition, Aloys Ohlmann (Hg.). 1988
  • „Ecce Anima“, 8 Blätter vom Leiden des Schweines. 1988
  • „800 km, nicht nur der Rose wegen“, Beschreibung einer Bahnreise von St. Wendel nach Avignon. Textbuch. 1989
  • „Hommage an Werner Reinert“, Gestaltung und Herausgabe einer Bild-/Text-/Tonkassette mit Künstlern der Gruppe 7 und saarländischen Autoren. 1989
  • Zeichnungen von Aloys Ohlmann, Künstlerbuch. Edition Albrecht/d., Stuttgart 1989
  • „Gedichte und Zeichnungen“ von Aloys Ohlmann. Copy-Art-Edition, Aloys Ohlmann (Hg.). 1989. Erweiterte Auflage 1990
  • „Hommage à St. Gilles“, ein Künstlerbuch. 1990
  • „Tabasco-Hommage à Peru“, ein Künstlerbuch. 1991
  • 37 Fensterbilder – eine Hommage an Oskar Schlemmer. 1991
  • „Stones“, zwei Künstlerbücher. 1992
  • „Requiem für Bäume“, Künstlerbuch, den Platanen der Provence gewidmet. 1992
  • „Blütenblätter meiner Seele“, ein Künstlerbuch. 1992
  • „Schrift und Bild“, Buchprojekt der Editions Phi Echternach, Luxemburg 1993
  • „Zeit-Zeichen“, Mail Art Edition mit 25 internationalen Künstlern, organisiert von B. J. Keller und Francis Maele. Edition Phi Echternach, Luxemburg 1993
  • „Sommerreise – Voyage d’été“, Bibliophiles Buch. Deutsch-französischer Text von Gerhard Tänzer, Lithografien von Aloys Ohlmann. Editions Voix, Richard Meier. Montigny 1993 (Aufl. 120, die ersten 40 mit Originalen der Künstler)
  • „Wirsung 39“, Bibliophiles Buch. Buchlabor Dresden 1993
  • „Macabre“, Künstlerbuch. Bild und Text von Aloys Ohlmann. Editions Voix, Richard Meier, Metz 1994
  • „Sommerreise – Voyage d’été“, Leporello. Text (deutsch-französisch-georgisch) von Gerhard Tänzer, Lithografien von Aloys Ohlmann. Editions Voix, Richard Meier, Metz 1995
  • „Stamps & Stories“, Mail Art 1995. Editions Phi Echternach, Luxemburg 1995
  • „Images“, Kassette. Editions Phi Echternach, Luxemburg 2000
  • „Mailart Saarland – DDR: Schmuggelgut oder Kassiber?“. Editions Voix Christine Hohnschopp, Richard Meier, Metz 2000
  • „Kunstpunkt Darmstadt, Paris“, Multiple Magazine, Bibliophile Mappe. 2000
  • „Corrida de Toros“, Bibliophile Mappe von Aloys Ohlmann mit zwei Textbögen und 26 Alugravuren. Jahresgabe des Saarländischen Künstlerbundes. Saarbrücken 2000
  • „Aktäon oder die göttlichen Geliebten“, Bibliophiles Buch auf Bütten im Plexiglas-Schuber (29 x 20 cm). Text von Gerhard Tänzer, 7 mehrfarbige Serigrafien im Handdruck. Redfoxpress Francis van Maele, Foxford, Irland. 2003
  • „Sirikit“, Künstlerbuch mit Texten von Ludwig Harig, 14 Siebdrucken von Aloys Ohlmann. Deutsch und Chinesisch (25 x 30 cm, 28 S.). Redfoxpress. Dugort, Achill Island/Irland 2007
  • Aloys Ohlmann: AO – Wort und Bild. Küstlerbuch, Ausstellungskatalog mit Texten von Bernd Philippi. Saarländische Universitäts- und Landesbibliothek (SULB). Saarbrücken 2008
  • Künstlerbuch Vissi d’arte – vissi d’amore. Gedichte von Christine Hohnschopp und Aquarelle von Aloys Ohlmann. 2010 (Aufl. 40)
  • Künstlerbuch Maler und Modell. Grafiken von Aloys Ohlmann und Texte von Bernd Philippi. 2012
  • Aloys Ohlmann: Werkauswahl aus der Zeit 1968-1976. Objekte Zeichnungen Kritiken Biografien. 2010
  • Aloys Ohlmann: Erinnerungen. Texte und Bilder. 1938/2010
  • Ca. 70 Künstlerbücher zu verschiedenen Themen (Texte und Bilder: Tusche, Kreide, Gouache, Collage)
    Zahlreiche Text- und Bildbeiträge in diversen Anthologien
    Seit 1970 Mail-Art-Edition von Aloys Ohlmann, Hg. von Mail Art Postkarten in unregelmäßiger Folge
    Gestaltung von mehreren Katalog- und Buchtiteln, u. a. „Der Dicke muss weg!“, Roman von Werner Reinert, Queißer-Verlag, Lebach
    Vgl.: www.artistbooks.de


Bibliografie: Monografien

  • Aloys Ohlmann 1985 – 1986 – por la paz. Editions Voix Richard Meier. Metz u. a. 1986
  • Saarländisches Künstlerhaus (Hg.): Aloys Ohlmann – Enveloppes „365 Tage“ Buchunikate, Mail Art und Gedichte. Ausstellungskatalog Kreuzkirche Dresden 01.10.-20.11.1993, Saarländisches Künstlerhaus Saarbrücken 17.10.-17.11.1993. Saarbrücken 1993
  • Kunstzentrum Bosener Mühle (Hg.): Aloys Ohlmann. Corrida de Toros. Tuschezeichnungen 1999. Ausstellungskatalog 23.03.-22.04.2001. Nohfelden 2001
  • Museum St. Wendel (Hg.): Aloys Ohlmann. Ausstellungskatalog 09.05.-29.06.2003. St. Wendel 2003 (darin Auswahl an Publikationen in Zeitungen und Zeitschriften von 1956-2001)
  • Kunstzentrum Bosener Mühle (Hg.): Aloys Ohlmann – Reflexionen, Metamorphosen. Katalog zur Ausstellung vom 10.04.-29.05.2011. Bosen 2011


Bibliografie: Sammelschriften

  • Ausstellung 20 Jahre Malerei an der Staatlichen Werkkunstschule Saarbrücken. Klasse Prof. Dr. Boris Klient. Kongresshalle Saarbrücken 23.11.-7.12.1967
  • Walter Schmeer: Kinder als Bildhauer. Arbeiten aus dem Werkunterricht der Mittelpunktschule Obertal. In: Saarheimat Jg. 12, Nr. 9. Saarbrücken 1968, S. 235-237
  • saar 69. malerei/skulptur/grafik. Ausstellungskatalog Moderne Galerie des Saarland Museums Saarbrücken 25.10.-23.11.1969
  • pfalzgalerie kaiserslautern. malerei, skulptur, graphik aus dem saarland. 23. februar – 23. märz 1969. Saarbrücken 1969
  • Gruppe 7. Ausstellungskatalog 1970. Ottweiler 1970
  • Saarländischer Künstlerbund – neue gruppe saar. moderne Galerie Saarbrücken 1971
  • Grafik 73. Moderne Galerie Saarbrücken
  • Saarheimat Jg. 17, 7-8/73. Beilage: Katalog der Grafikmappen „Fisematenten“, S. 138ff. Saarbrücken 1973
  • Felicitas Frischmuth: Musikhochschule in Saarbrücken, Franz Mörscher und Aloys Ohlmann. In: Saarheimat Jg. 17. Saarbrücken 1/1973, S. 15
  • Walter Schmeer: Moderne Galerie Saarbrücken – Grafik 75. Ausstellungsbericht. In: Saarheimat Jg. 17, 9-10/73. Saarbrücken 1973, S. 184-186
  • Walter Schmeer: Kunstgalerie Elitzer – Zwei Zeichner. In: Saarheimat Jg. 18, 8/74. Saarbrücken 1974, S. 176-177
  • Walter Schmeer: Galerie Hell – Ausstellungsbericht. In: Saarheimat Jg. 19, 12/75. Saarbrücken 1975, S. 245-246
  • LBK Saarland 1975. 1. Ausstellung des Landes-Berufsverband Bildender Künstler e. V.  Ausstellungskatalog Pfalzgalerie Kaiserslautern 06.-26.10.1975, S. 58
  • „NonConfrontation“. Katalog zur Ausstellung zeitgenössischer Kunst aus Elsass-Lothringen und dem Saarland 31.01-03.03.1976 in der Modernen Galerie des Saarland Museums Saarbrücken. Saarbrücken 1976
  • Sigurd Rompza: Galerie St. Johann. DPA-Zeitmesser – 34 saarländische Künstler arbeiten mit Nachrichten. In: Saarheimat Jg. 20, 1/76. Saarbrücken 1976, S. 13
  • Gruppe 7. Ausstellungskatalog Kunsthalle Darmstadt am Steubenplatz 21.08.-18.09.1977. Kunstverein Darmstadt e. V. (Hg.). Darmstadt 1977
  • Aloys Ohlmann (Hg.): Ansichten – Texte von Erwachsenen – Linolschnitte von Schülern. St. Wendel 1979/80
  • Aloys Ohlmann (Hg.): Dokumentation von 1976-1981. Galerie im Zwinger, St. Wendel 1981
  • 60 Jahre Saarländischer Künstlerbund. Geschichte und Gegenwart 1922-1982. Ausstellungskatalog Moderne Galerie des Saarland Museums (Hg.). Dillingen 1982, S.80
  • Kunstsituation Saar. Skulpturen, Objekte, Gemälde, Zeichnungen, Grafik, Fotografien. Katalog zur Ausstellung vom 03.10.-20.11.1982 verteilt im Skulpturenmuseum Glaskasten, Eingangshalle des Rathauses Marl, insel-Forum und insel-Treff. Stadt Marl (Hg.) 1982, S. 84-85
  • Politische Collage – Künstler aus Baden-Württemberg. Ausstellungskatalog 15.06.-24.07.1983. Württembergischer Kunstverein Stuttgart (Hg.). Stuttgart 1983
  • Saarländischer Künstlerbund ’85. Katalog zur Ausstellung im Saarländischen Künstlerhaus 22.02.-24.03.1985. Saarbrücken 1985
  • Saarländischer Künstlerbund. Katalog zur Ausstellung in der Stadtgalerie Saarbrücken 29.11.1986-25.01.1987. Dillingen 1986, S. 28
  • Überzeit. Künstlereigenes Forum. Zehn Jahre Galerie im Zwinger. Künstlerforum und Kunstverein e. V.: 1976-1986. St. Wendel 1987
  • Michael Jähne: Der Saarländische Künstlerbund in der Stadtgalerie Saarbrücken. In: Saarheimat Jg. 31, 1/1987. Saarbrücken 1987, S. 18-20
  • Jean Blaise (Hg.): Face-B – d'autres plages pour la culture No. 8. Centre de recherche pour le développement culturel. Nantes 1987 (Zeitschrift, Magazin, 52 S.)
  • Saarländischer Künstlerbund (Hg.): Ausstellungskatalog 10.12.1988-22.01.1989 Stadtgalerie und Saarländischer Künstlerbund. Dillingen 1988
  • Saarländischer Künstlerbund 1990. Ausstellungskatalog Stadtgalerie und Saarländischer Künstlerbund 15.12.1990-20.01.1991 
  • Sommerausstellung '92. „St. Wendel ... Straßen gehen viel zu der Stadt“. Ausstellungskatalog 18.07.-06.09.1992 Museum St. Wendel (Hg.). Dillingen 1992
  • „Schwarzundweiss“. Saarländischer Künstlerbund. Katalog zur Ausstellung in der Stadtgalerie Saarbrücken vom 13.12.1992-31.01.1993
  • George Campbell McDade und Kathleen Farrell (Hg.): Mail Art Documentation 1992. Mercer Gallery, New York 1993 (Heft, 23 S.)
  • Typisch Deutsch – Ein Brevier. Begleitend zur Ausstellung vom 15.04.-15.05.1994 im Saarländischen Künstlerhaus. Dillingen 1994
  • Gesamtverzeichnis Edition Monika Beck. Galerie Beck Stand vom 01.01.1994, S. 10
  • Bild Wort - Wort Bild. Ausstellungskatalog Saarländisches Künstlerhaus Saarbrücken und Galerie im Zwinger St. Wendel. Saarbrücken 1994, S. 16-17, 40-41
  • coop 14/7. 14 Künstler in 7 Räumen. Katalog zur Ausstellung des Saarländischen Künstlerbundes in der Stadtgalerie Saarbrücken vom 14.12.1996-26.01.1997. Saarbrücken 1996
  • Saarländischer Künstlerbund (Hg.): Edition 1996. Katalog zur Ausstellung vom 22.11.-04.12.1996 im Saarländischen Künstlerhaus. Saarbrücken 1996, S. 9 
  • Kunst-Szene-Saar. Landeskunstausstellung 1997. Albert-Weisgerber-Stiftung Museum St. Ingbert 07.10.-09.11.1997, S. 98-99
  • 75 Jahre Saarländischer Künstlerbund. Fördergaben/Editionen 1960-1997. Katalog zur Ausstellung im Saarländischen Künstlerhaus, Saarbrücken 12.10.-22.11.1997.Saarbrücken 1997, S. 57, 64, 89
  • Bild Wort - Wort Bild. Commun. Hg. vom Saarländischen Künstlerhaus Saarbrücken. Ausstellungskatalog Bundesverband Bildender Künstlerinnen und Künstler e.V. Saarbrücken 2000, S. 112
  • Saarländischer Künstlerbund (Hg.): Edition 2000. Katalog zur Ausstellung vom 06.10.-13.10.2000 im Saarländischen Künstlerhaus. Saarbrücken 2000, S. 14
  • „vor der Natur“ und „am grün fehlt es ja nicht“. Saarländischer Künstlerbund. Ausstellungskatalog Stadtgalerie Saarbrücken vom 25.11.2001-27.01.2002 und Saarländisches Künstlerhaus  vom 23.11.2001-06.01.2002. Saarbrücken 2001/02
  • „kunst los“. Katalog zur Ausstellung des Saarländischen Künstlerbundes in der Stadtgalerie Saarbrücken vom 11.10.-16.11.2003
  • „Künstler zeigen Künstler“. Katalog zur Ausstellung im Saarländischen Künstlerhaus vom 27.11.2003-11.01.2004. Saarbrücken 2003/04, S. 14
  • „Art of Afrika“. Textile Bilder der Bakuba (Sammlung Ohlmann). Katalog zur Ausstellung im Museum St. Wendel vom 27.11.2005-22.01.2006. Dillingen 2005
  • „Tangenten“. Katalog zur Ausstellung des Saarländischen Künstlerbundes in der Stadtgalerie Saarbrücken vom 26.11.2005-29.01.2006. Dillingen 2005


Hörfunk / TV / Audio / Video

  • Sigi Baumann: Fernsehfilm „Saarländische Künstler Atelier International de Séguret, Provence“, 1976
  • Bernd Schulz: Fernsehfilm über die Ausstellung „Nonconfrontation“ der Gruppe 7 in der Modernen Galerie des Saarland Museums, Saarbrücken, 1978
  • Aufzeichnung des sowjetischen Fernsehens zur Eröffnung der Ausstellung „Grafik Saarländischer Künstler“ im Künstlerhaus in Dushanbe, Tadschikistan, 1979
  • Fernsehfilm des Norddeutschen Rundfunks „Atelier International de Séguret, Provence“, 1980
  • Georg Bense: „Ein Porträt des Schriftstellers Werner Reinert, Freundschaft mit dem Maler Aloys Ohlmann“, Aufzeichnung der Ausstellung beider Freunde im Studium Generale, Universität Stuttgart, 1981
  • Wolfgang Felk: 3-teiliger Fernsehfilm zum Begriff Heimat „St. Wendeler Land“. Im 3. Teil u. a. Interview mit Aloys Ohlmann, 1984
  • Fred Oberhauser: Saarländischer Fernsehfilm „Der Künstler Aloys Ohlmann“, 1985
  • Peter Küstermann: Internationale Filmdokumentation „Mail Art International“, 1986
  • Wolfgang Koch und Bernd Philippi: Radiosendung (Studiowelle Saar) „Das Künstlerporträt – Aloys Ohlmann“, 1990
  • Saarländischer Rundfunk Kulturspiegel 1991 (2:27)
  • Saarländischer Rundfunk Kulturspiegel 1995 (6:32)
  • Filmbeitrag Saarländisches Künstlerhaus (1:37)
  • Ingeborg Koch-Haag: Fernsehfilm „Künstlerbücher 98 – Ein Porträt von Aloys Ohlmann zum 60. Geburtstag“, 1998 (5:52)
  • Saarländischer Rundfunk Kulturspiegel 2011 (5:34)
  • Gabi Bollinger: Film im SR-Kulturspiegel „In zeitlichen Abständen – Fernsehdokumentation über den Bildenden Künstler Aloys Ohlmann, 25. Mai 2013

Quelle

Institut für aktuelle Kunst im Saarland, Archiv, Bestand: Ohlmann, Aloys (Dossier 861)

GND: 119132184

VIAF: 27874500

Redaktion: Margarete Wagner-Grill