Institut für aktuelle Kunst

19. Juli bis 8. September 2017:

Karl Kunz – Gemälde, Wandbildentwürfe und Zeichnungen“

Die gezeigten Arbeiten entstanden während der Lehrtätigkeit von Karl Kunz an der Schule für Kunst und Handwerk in Saarbrücken. 

Ein Schwerpunkt liegt auf den Entwürfen für große Wandbilder, die 1947 für das Saarbrücker Schloss Halberg, damals Residenz des Militärgouverneurs Gilbert Grandval, sowie für die neu gegründete medizinische Universität in Homburg entstanden sind. 

„Karl Kunz ist ein von inneren Bildern Besessener, der uns in seinen Gemälden ein durch die künstlerische Form gebändigtes Chaos der Gegensätze unserer Existenz erleben lässt.“
(J. A. Schmoll gen. Eisenwerth)

Literatur

Karl Kunz Malerei 1921-1970. Saarbrücken 2015

Karl Kunz - Das grafische Werk 1923-1971. Saarbrücken 2013

Künstlerblatt Karl Kunz. Saarbrücken 2009



Öffnungszeiten:

Di – Fr: 14:00 bis 18:00 Uhr und nach Vereinbarung